Jessica Alba sauer: Twitter-Profil gehackt 

+
Jessica Alba ist sauer auf die unbekannten Twitter-Hacker

Los Angeles - Das Twitter-Profil von Jessica Alba (31) ist offenbar Ziel einer Hacker-Attacke geworden. Muss sie jetzt Angst vor intimen Enthüllungen haben?

„Ich bin so genervt, weil mein Account gehackt wurde“, schrieb die US-Schauspielerin („Fantastic Four“) über den Kurznachrichtendienst. Am Wochenende war bekannt geworden, dass Twitter Ziel eines Hacker-Angriffs geworden war. Dabei seien möglicherweise Email-Adressen und Passwörter von rund 250 000 Nutzern erbeutet worden, schrieb IT-Sicherheitschef Bob Lord in einem Blogeintrag.

Da Alba keine näheren Angaben machte, ist nicht klar, welchen Schaden die Digital-Gangster bei ihr angerichtet haben. Nach früheren Hacker-Angriffen auf die E-Mail-accounts von Promis waren unter anderem private Nacktbilder von Hollywoodstar Scarlett Johansson im Netz aufgetaucht. Der Täter konnte gefasst werden. Er wurde zu zehn Jahren Haft verurteilt. 

dpa/hn

Die Stars und ihre Twitter-Botschaften

Die Stars und ihre Twitter-Botschaften

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.