IG Metall

Alles rund um den Ferienjob

+
In der Metall- und Elektroindustrie werden Ferienjobber nach Tarif bezahlt.

Märkischer Kreis - Die Sommerferien stehen bevor und damit beginnt auch wieder die Ferienjob-Zeit.

Schüler freuen sich auf die Auszeit, auf den Urlaub. Andere bemühen sich um einen Ferienjob, um während der schulfreien Zeit etwas Geld zu verdienen. Die Suche nach dem Job gelingt manchen leichter und manchen schwieriger. 

Doch nicht nur die Suche nach dem richtigen Betrieb ist wichtig, weiß die IG Metall. „Viele junge Leute wissen nicht, welche gesetzlichen Regelungen für sie gelten. Das beginnt mit dem Jugendarbeitsschutzgesetz für Minderjährige ab 15 Jahren. Davor sind ab einem Alter von 13 Jahren lediglich leichte Arbeiten wie Babysitten und Nachhilfeunterricht möglich. 

Für Minderjährige gibt es außerdem bestimmte Vorgaben. „Wer unter 18 ist, darf zum Beispiel schon gar nichts machen, was nur annähernd gefährlich sein kann“, so Gerhardt. Außerdem sei die Ferienarbeit in jedem Fall angemessen zu vergüten: „Im Bereich der Metall- und Elektroindustrie liegt das tarifliche Einstiegsgehalt zum Beispiel auch für Ferienjobber weit über dem Mindestlohn.“ 

Mehr Vorbereitung auf das Arbeitsleben in Schulen nötig

Mit dem anstehenden Schuljahresende endet für viele Schüler auch die Zeit an einer allgemeinbildenden Schule. Viele von ihnen entscheiden sich für eine Ausbildung, andere wollen studieren. Für beide Personengruppen wünscht sich Gerhardt mehr Vorbereitung auf das Arbeitsleben in der Schule. „Es ist egal, ob es nun angehende Auszubildende oder Ferienjobber sind: Man muss sie darüber informieren, welche Rechte sie haben.“ 

Jugendliche, die im Sommer einer Ferientätigkeit nachgehen wollen, können sich in den nächsten Wochen bei der IG Metall Märkischer Kreis über ihre Rechte informieren. Gleiches gilt für angehende Auszubildende und ihre Eltern. Für Fragen rund um die Themen Ferienarbeit, Ausbildung und Studium steht Gewerkschaftssekretär Fabian Ferber unter 02351/365816 sowie per Mail unter fabian.ferber@igmetall.de zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare