Time Warner will sich von AOL trennen

+
Der Medienkonzern Time Warner will sich vom Internetdienstleister AOL trennen.

New York  - Der Medienkonzern Time Warner will sich vom Internetdienstleister AOL trennen.

“Die Trennung ist ein weiterer wichtiger Schritt in der Neugestaltung von Time Warner“, teilte Time- Warner-Chef Jeff Bewkes am Donnerstag mit. 

Time Warner sei danach besser in der Lage, sich auf seine Kerngeschäfte mit Medieninhalten zu konzentrieren.

AOL und Time Warner hatten sich 2001 zum größten Medienunternehmen der USA zusammengeschlossen. Der Deal hatte damals einen Wert von mehr als 100 Milliarden Dollar. Die Unternehmen hatten sich einen machtvollen Zusammenschluss erhofft - doch stattdessen wurden große Verluste produziert.

Im Februar 2009 meldete der Medienriese einen Verlust von 13,4 Milliarden Dollar. Als Grund wurden vor allem massive Abschreibungen von 24,2 Milliarden Dollar auf Internetsparte AOL, auf das Kabelfernsehgeschäft und im Verlagsbereich genannt.

dpa/ap

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare