Kein Internet

Riesige Vodafone-Störung am Freitag - Das war der Grund

+
Am Freitagmittag gab es in ganz Deutschland Internet-Störungen bei Vodafone-Kunden.

Am Freitagmittag gab es in ganz Deutschland Internet-Ausfälle bei Vodafone-Kunden. Das war der Grund.

Bereits am Freitagmorgen gab es schon kleinere Störungen im Südwesten Deutschlands. Um die Mittagszeit sorgten dann deutschlandweit Ausfälle für Frust bei den Kabel-Kunden des Netzbetreibers Vodafone. Auf dem Fachportal „allestörungen.de“ stiegen die Störungsmeldungen am Freitagmittag deutlich in die Höhe. Über 33.000 Meldungen gingen bei ihnen ein. 

Zahlreiche Nutzer wenden sich über die sozialen Medien an Vodafone

Auch bei Facebook und Twitter waren entsprechende Hinweise von Vodafone-Kunden zu finden. Ein Kunde schrieb: „Komplettausfall in Hamburg? Aktuell läuft nichts, was für mein Homeoffice aktuell eine Katastrophe ist...“

Einige regten sich ziemlich über die Störung auf. Ein User schrieb: „Wlan tot und Handy-Netz nahezu tot in 86156 bzw. in ganz Augsburg. DIESE PROBLEME HABT NUR IHR **********!!!!“

Vodafone-Störung wieder Behoben

Gegenüber„inside handy“ äußerte sich ein Sprecher von Vodafone. Er sagte, dass gegen 13:45 Uhr Unregelmäßigkeiten im Kabelnetz registriert worden seien. Daraufhin habe man sich entschlossen, betroffene Systeme neu zu starten. Kurzzeitige Engpässe bei der Kapazität im Kabelnetz waren die Folge. Seit circa 14:15 Uhr laufen die Systeme aber wieder rund und eine Einwahl in das Internet müsste für die betroffenen Kunden wieder möglich sein. Wer sich noch immer nicht wieder in das Internet einwählen kann, sollte den Kabelrouter neu starten und bei weiteren Problemen den Support von Vodafone kontaktieren.

md

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare