Türkische Unternehmerin für Siemens-Aufsichtsrat nominiert

München - Der Elektrokonzern Siemens will die türkische Unternehmerin Güler Sabanci in seinen Aufsichtsrat holen. Erst kürzlich war die 57-Jährige von einem US-Magazin besonders gewürdigt worden.

Der Nominierungsausschuss des Kontrollgremiums schlug die 57-jährige Chefin des Mischkonzerns Sabanci Holding zur Wahl auf der Hauptversammlung im Januar vor, wie das „Manager-Magazin“ am Donnerstag berichtete. Ein Siemens-Sprecher lehnte jeden Kommentar ab.

Das US-Wirtschaftsmagazin „Fortune“ hat die 57-Jährige kürzlich zu einer der zehn wichtigsten Frauen der Weltwirtschaft gekürt. Neben Sabanci sollen laut „Manager-Magazin“ auch der frühere Bayer-Vorstandschef Werner Wenning und der Vorstandschef des französischen Energiekonzerns GDF Suez, Gérard Mestrallet, neue Siemens-Aufsichtsräte werden. Nicht mehr antreten würden der ehemalige MAN-Chef Håkan Samuelsson, der Verwaltungsratschef des französischen Industriekonzerns Saint-Gobain, Jean-Louis Beffa, und der britische Unternehmer und Politiker Lord Iain Vallance of Tummel.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare