Opel-Treuhand: Deutsche Mittel nur für NewOpel

+
Der Vorsitzende der Opel-Treuhand-Beirats, Fred Irwin (l), und der Verhandlungsführer von General Motors (GM), John Smith, geben am Donnerstag in Berlin eine Pressekonferenz. Opel soll nach monatelangem Tauziehen an den Autozulieferer Magna verkauft werden.

Berlin - Die Opel-Treuhandgesellschaft hat den Verkauf von Opel an die Magna-Gruppe genehmigt.

Das teilte der Vorsitzende des Beirats, Fred Irwin, am Donnerstag in Berlin mit.

Die öffentlichen Mittel für die neue Opel- Gesellschaft sollen nach dem Willen der Treuhand-Gesellschaft nicht nach Russland oder in die USA fließen. Das habe der Beirat am Donnerstag empfohlen, sagte Fred Irwin, am Donnerstag in Berlin. Die von deutscher Seite garantierten öffentlichen Mittel würden nur für NewOpel verwendet. Die Bundesregierung solle dies überwachen.

dpa/ap

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare