Fehlfunktion der Software

Toyota ruft erneut über zwei Millionen Hybridautos zurück

+
In Deutschland sind rund 32.000 Toyota-Hybridmodelle betroffen. Foto: Marten Van Dijl/ANP

Tokio (dpa) - Japans größter Autobauer Toyota muss wegen eines Software-Problems weltweit rund 2,4 Millionen Hybridautos, darunter sein Erfolgsmodell Prius, zurückrufen.

Wie der Konzern am Freitag mitteilte, könne eine Fehlfunktion der Software im Kontrollsystem zu einem Unfall führen. In Deutschland sind 32.000 Autos betroffen, europaweit sind es insgesamt 290.000. Der Großteil entfällt auf Japan, wo in 1,25 Millionen Fahrzeugen die Software korrigiert werden muss.

Es ist bereits das zweite Mal innerhalb einiger Wochen, dass der Branchenprimus sein Vorzeige-Hybridmodell Prius in die Werkstätten zurückholen muss. Anfang September wurden rund eine Million Autos wegen eines Brandrisikos zurückgerufen. Prius war das erste massenhaft produzierte Hybridauto der Welt - und wurde zum Erfolg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare