Warum gehen Zigaretten  jetzt von selbst aus?

+
Die neue Zigarette

München - Raucher wundern sich: Viele Zigaretten gehen neuerdings plötzlich von selbst aus. Grund ist eine EU-Verordnung, von der die Qualmer letztlich sogar mehrfach profitieren.

Die neue Zigarette

Immer mehr Raucher reiben sich verwundert die Augen: Wenn sie mal kurz nicht an der Zigarette gezogen haben, geht diese neuerdings aus, anstatt fröhlich im Aschenbecher vor sich hin zu qualmen.
Der Grund: Eine EU-Verordnung zwingt die Tabakindustrie dazu, ab 17. November nur noch Zigaretten mit verminderter Zündneigung auf den Markt zu bringen. Der Glimmstängel glimmt nicht mehr!

Weil der logistische Aufwand in der Umstellung der Produktion so groß ist, sind die neuen Zigaretten schon im Umlauf. Ziel der Einführung ist ein erhöhter Brandschutz. Die EU will so 500 bis 700 Brandtote pro Jahr verhindern. Denn achtlos weggeworfene oder einfach vergessene Glimmstängel lösen immer wieder gefährliche Brände aus.

In den USA sind die Brand-Stopp-Kippen bereits im Einsatz – die Zahl der Feuer sank!

Möglich wird die Zigarette mit geringerer Zündneigung durch Veränderungen an der Papierhülle. Sie ist an zwei Stellen verstärkt, die Glut wird dort gestoppt. „Das Geheimnis, das dahinter steckt ist, dass durch eine Beschichtung aus Kartoffelstärke am Papier die Sauerstoffzufuhr an der Zigarette unterbunden wird und diese ausgeht“, erklärt Johann Lettenmair von der Tiroler Papierfabrik, die solche Spezialpapiere herstellt.

Immerhin: Teurer werden die Zigaretten durch diese Neuerung nicht. Und wenn sie nicht von selbst verqualmen, hat der Raucher am Ende sogar mehr von seiner Kippe.

tz

Rauchverbote in den Bundesländern

Rauchverbote in den Bundesländern

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare