Die Preise steigen schneller

+
Die Preise sind im Mai erneut gestiegen.

Wiesbaden - Die Preise haben im Mai erneut angezogen. Preistreiber waren vor allem Benzin und Heizöl. Noch hält sich die Steigerung allerdings im Rahmen.

Der Preisauftrieb in Deutschland zieht leicht an. Im Mai lag die Inflationsrate bei 1,2 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte und damit seine erste Schätzung bestätigte. Im März hatte die Jahresrate dagegen noch bei 1,1 Prozent gelegen, im April bei 1,0 Prozent.

Damit wird die für die Geldpolitik wichtige Marke von knapp 2,0 Prozent allerdings weiterhin deutlich unterschritten. Im direkten Vergleich von April auf Mai stiegen die Preise um 0,1 Prozent. Preistreiber waren im Jahresvergleich vor allem Benzin und Heizöl. 

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare