Postbank will bis 2012 fast jede zehnte Stelle streichen

Bonn - Die Postbank will bis 2012 fast jede zehnte Stelle streichen. Bis dahin sollen mit 145 Millionen Euro rund fünf Prozent der Verwaltungskosten eingespart werden, teilte das Institut am Donnerstag mit.

Dafür sollen bis 2012 rund 2000 Stellen wegfallen. Insgesamt wird sich damit der Personalstand im Postbank-Konzern von voraussichtlich rund 21 000 zum Ende des laufenden Geschäftsjahres bis Ende 2012 auf gut 19 000 reduzieren.

Zudem sollen Gewinne der Geschäftsjahre 2009 bis 2012 “voll zur Stärkung der Eigenkapitalbasis genutzt werden“. Für den Personalabbau wird die Postbank im vierten Quartal 2009 zunächst 28 Millionen Euro zurücklegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare