Nordzucker-Gewinn bricht um 90 Prozent ein

+
Von 209 Millionen ging der Konzernüberschuss auf 20 Millionen Euro zurück. Foto: Julian Stratenschulte/Archiv

Braunschweig (dpa) - Nordzucker sieht wegen eines weltweiten Überangebotes an Zucker roten Zahlen entgegen. "Wegen anhaltend niedriger Preise ist ein positives Ergebnis im laufenden Geschäftsjahr sehr unwahrscheinlich", teilte Europas zweitgrößter Zuckerhersteller in Braunschweig mit.

Im Geschäftsjahr 2014/15 (28. Februar) brach der Konzernüberschuss um 90 Prozent auf 20 Millionen Euro (Vorjahr: 209 Millionen) ein. Der Umsatz gab um 490 Millionen auf 1,87 Milliarden Euro nach (minus 21 Prozent). Mittelfristig dürften die Preise laut Nordzucker aber wieder steigen, da sich eine Reduzierung der Anbauflächen abzeichne.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare