Aktie auf Rekordhoch

Luxusgüterkonzern LVMH schlägt Umsatzerwartung

+
Dank Louis Vuitton hat der Luxusgüterkonzern LVMH seinen Umsatz um 11 Prozent gesteigert. Foto: Mauritz Antin/EPA FILE

Paris (dpa) - Eine starke Nachfrage nach Mode, Cognac und Schmuck hat dem französischen Luxusgüterkonzern LVMH im ersten Quartal kräftig Rückenwind verliehen.

Besonders gut kam bei den Kunden die Herbst- und Winterkollektion der Marke Louis Vuitton an, und auch Neueröffnungen von Luxusläden in London, Monaco und Shanghai zahlten sich aus.

Der Konzernumsatz stieg in den ersten drei Monaten des Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum aus eigener Kraft um 11 Prozent auf 12,5 Milliarden Euro, wie das Unternehmen mitteilte.

Investoren reagierten positiv und griffen bei den Aktien zu. Der Kurs stieg kurz nach dem Handelsstart auf ein Rekordhoch von 342,80 Euro. Im laufenden Jahr haben die Aktien nun schon rund ein Drittel an Wert gewonnen, nachdem vor allem im Schlussquartal 2018 die Furcht vor einem globalen Konjunkturknick und einer Schwäche Chinas auf ihnen gelastet hatte.

Mit einem organischen Plus von 15 Prozent auf 5,1 Milliarden Euro wuchs denn auch das Geschäft mit Mode und Lederwaren - gleichzeitig die größte Sparte - besonders stark. Aber auch Kosmetik, Schmuck sowie Champagner und Spirituosen waren gefragt. So stieg der Absatz der Cognac-Marke Hennessy dank einer hohen Nachfrage insbesondere in den USA und China um 11 Prozent.

Mitteilung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare