Haiti und Reform des Finanzsystems wichtige Themen in Davos

+
Ein Arbeiter trifft letzte Vorbereitungen vor Beginn des 40. Weltwirtschaftsforums in Davos (Schweiz).

Davos - Die Erdbebenkatastrophe in Haiti und die Folgen der Finanzmarktkrise dominieren die Tagesordnung des 40. Weltwirtschaftsforums, das am Mittwoch in Davos (Schweiz) beginnt.

Unter dem Motto “Den Zustand der Welt verbessern: überdenken, umgestalten, erneuern“ kommen in dem Schweizer Kurort rund 2.500 Spitzenkräfte aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft aus über 90 Ländern zusammen. Zu dem fünftägigen Treffen werden unter anderem der französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy und Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann erwartet. Für Samstag haben Globalisierungsgegner eine Demonstration gegen das Treffen in Basel angekündigt.

DAPD

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare