EZB-Ökonom macht Berlin und Paris für Krise verantwortlich

+
EZB-Direktoriumsmitglied Jürgen Stark

München - EZB-Direktoriumsmitglied Jürgen Stark hat Deutschland und Frankreich eine Mitschuld an der Verschuldungskrise im Euro-Raum gegeben und künftig mehr und schnellere Sanktionen bei Verstößen gegen die Euro-Regeln verlangt.

Dass der Stabilitäts- und Wachstumspakt zuletzt “gänzlich versagt“ habe, sei unter anderem dem Aufweichen der Regeln im Jahr 2005 auf Initiative der Regierungen in Berlin und Paris zuzuschreiben, sagte Stark am Montagabend in München. Er forderte eine “grundsätzliche Erneuerung“ des Stabilitäts- und Wachstumspakts durch Entpolitisierung. Die Europäische Zentralbank werde auf jeden Fall ihre Unabhängigkeit verteidigen.

Riesen-Wut: Griechen streiken gegen Sparkurs

Riesen-Wut: Griechen streiken gegen Sparkurs

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare