Ex-Siemens-Manager zu Bewährungsstrafen verurteilt

+
Das Landgericht München hat zwei Ex-Siemens-Manager zu Bewährungsstrafen verurteilt.

München - Im Prozess um den Siemens-Schmiergeldskandal hat das Landgericht München am Dienstag zwei weitere Ex-Manager des Konzerns zu Bewährungsstrafen verurteilt.

Ein früherer Bereichsvorstand erhielt zwei Jahre auf Bewährung und soll 60 000 Euro Geldstrafe zahlen. Sein mitangeklagter früherer Kollege wurde zu eineinhalb Jahren auf Bewährung verurteilt. Die beiden Männer hatten eingeräumt, Bestechungszahlungen in der früheren Siemens-Kommunikationssparte gedeckt zu haben. Nach Überzeugung des Gerichts haben sie sich der Untreue in zahlreichen Fällen schuldig gemacht.

Die höchsten Manager-Abfindungen

Die höchsten Manager-Abfindungen

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare