Bericht

Deutsche Bahn will Netz ausbauen - das dürfte Kunden freuen

+
Die Deutsche Bahn offenbar mehr Geld ins Regionalnetz stecken.

Die Deutsche Bahn will einem Bericht der „Bild am Sonntag“ zufolge mehr Geld ins Regionalnetz stecken.

Berlin - Bei den Verhandlungen mit dem Bund dränge das Staatsunternehmen auf ein „Ergänzungspaket Regionalnetze“, um den ländlichen Raum zu stärken, so das Blatt, das sich auf einen Konzernbericht beruft. Demnach hat die Bahn die Regionalnetze jahrelang zulasten der Ballungszentren vernachlässigt. Ein Bahnsprecher wollte sich am Sonntag auf Anfrage nicht zu internen Unterlagen äußern.

Er sagte, es sei klar, dass Bahn und Bund seit Jahren erhebliche Anstrengungen unternehmen würden, um den Investitionsstau aufzulösen. Das gelte sowohl für das sogenannte Fern- und Ballungsnetz als auch für die Regionalnetze. „Ein Beispiel dafür ist die Sanierung von 875 Brücken, die Ende dieses Jahres abgeschlossen sein wird“, sagte der Sprecher.

SPD-Bahnexperte Martin Burkert sagte der „BamS“: „Das Land wurde zu lange vernachlässigt. Hier sollten wir künftig einen Schwerpunkt legen.“ Der Finanzbedarf der Bahn ist hoch: Um Engpässe für den Personen- und Güterverkehr zu beheben, sind hohe Investitionen ins Schienennetz nötig. Im Gespräch sind sechs bis acht Milliarden Euro jährlich, mindestens zwei Milliarden Euro mehr als bisher. „Mindestens 20 Prozent der Mittel werden für die Regionalnetze gebraucht“, sagte Burkert.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare