Converse-Schuhe in Metro-Märkten beschlagnahmt

+
In mehreren deutschen Großhandelsmärkten des Metro-Konzerns haben Gerichtsvollzieher Schuhe der US-Marke Converse beschlagnahmt.

Düsseldorf - In mehreren deutschen Großhandelsmärkten des Metro-Konzerns haben Gerichtsvollzieher Schuhe der US-Marke Converse beschlagnahmt. Die Gründe und die Reaktion des Konzerns:

In mehreren deutschen Großhandelsmärkten des Metro-Konzerns haben Gerichtsvollzieher wegen mutmaßlicher Markenpiraterie Schuhe der US-Marke Converse beschlagnahmt. Die Münchener Rechtsanwaltskanzlei Hogan Lovells International, die das US-Unternehmen Converse Inc. vertritt, bestätigte am Freitag einen entsprechenden Bericht des Branchendienstes “markt intern“. Wie das Blatt berichtete, erfolgten die Aktionen im November und Dezember. Betroffen seien Cash & Carry-Märkte in Berlin, Düsseldorf, München, Frankfurt/Main, Hamburg sowie Neuss.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare