Nicht nur wegen Corona

Automobilindustrie in der Krise - dramatische Folgen für Daimler und Co.

Die Produktion läuft bei den meisten Herstellern wieder, doch die Krise bleibt.
+
Die Produktion läuft bei den meisten Herstellern wieder, doch die Krise bleibt.

Umsatzrückgänge bei Daimler, Porsche und Co. Die Gründe für die Krise in der Automobilindustrie sind vielfältig.

Deutschland gilt als Autoland und das nicht nur weil das Auto 1886 von Carl Benz in Baden-Württemberg erfunden worden ist. Bis heute kommen viele erfolgreiche Autohersteller aus der Region, die für Meilensteine in der Entwicklung des Autos verantwortlich sind.

2020 sollte wieder so ein Meilenstein in der deutschen Automobilgeschichte werden, denn es galt als das Jahr des Elektroautos. Doch es kam anderes, statt den erfolgreichen Durchbruch des alternativen Antriebs zu feiern und den Dieslskandal im Rückspiegel zulassen, steht die Autoindustrie in Baden-Württemberg vor ganz anderen Problemen. Wie echo24.de* berichtet brechen Daimler, Porsche und Co. die Umsätze weg. Doch was hat die Corona-Krise damit zutun oder ist das Problem letztlich doch hausgemacht, weil man zulange am Verbrenner festgehalten hat? Denn "Vorsprung durch Technik haben heute andere!

*echo24.deist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare