Wie Zoom, Skype oder Teams

WhatsApp reagiert auf Trend und bietet neue Funktion an - Angriff auf die Konkurrenz

WhatsApp bietet bald eine neue Funktion an und macht damit anderen Anbietern wie Zoom, Teams oder Skype Konkurrenz. Der Starttermin ist aber noch offen.

Hamm - Das Coronavirus und die damit verbundenen Einschränkungen haben Auswirkungen auf viele Bereiche des täglichen Lebens. Einer der größten Folgen ist wohl das Verhalten der Menschen in Deutschland im privaten Umfeld. Virologen und Politiker mahnen schließlich stets an, die sozialen Kontakte auf das Nötigste zu reduzieren, um die Pandemie in den Griff zu bekommen.

MessangerWhatsApp
Erstveröffentlichungsdatum3. Mai 2009
EntwicklerWhatsApp Inc. / Facebook Inc
EigentümerFacebook Inc.

Um überhaupt im größeren Kreis zu kommunizieren, erleben Video-Dienste wie Skype, Zoom oder Microsoft Teams plötzlich große Popularität. Statt sich abends in der Kneipe zu treffen, kommen Freunde abends in einer großen am Laptop zusammen. Das gilt im Privaten wie natürlich auch im Arbeitsalltag im Homeoffice.

WhatsApp bietet neue Funktion: Video-Anruf als Konferenz wie bei Zoom und Skype

Ein anderer bekannter Dienst schaut dabei in die Röhre: WhatsApp. Video-Anrufe sind auch da möglich, aber eben nicht über den Desktop am Laptop, sondern nur auf dem in der Regel kleinerem Smartphone.

WhatsApp reagiert nun auf den Trend der Video-Anrufe als Konferenz. Künftig sollen bei der Desktop-Version „WhatApp Web“ auch professionelle Gruppen-Videokonferenzen möglich sein. Darüber berichtet unter anderem Werben & Verkaufen.

Die neue Funktion soll demnach „Calls“ heißen. Das Feature der Video-Konferenzen bei der Web-Version von WhatsApp am Desktop befinde sich aktuell in der Beta-Testphase, heißt es. Wann genau diese neue Funktion auch für alle Nutzer des Messenger-Dienstes zur Verfügung steht, sei allerdings noch unklar. Zuerst hatte Journalist Alex Hern von The Guardian über die Änderung berichtet.

Neue Funkion bei WhatsApp: Konferenz-Videoanrufe als Reaktion auf gestiegene Nachfrage durch Corona

Damit reagiert nun auch WhatsApp auf die durch die Corona-Pandemie mehrfache Nutzung der Sprach- und Videoanrufe. Bedingt durch das Coronavirus und die entsprechenden Regeln, die wohl bald verschärft werden, hatte die Facebook-Tochter bereits im März verkündet, dass die Nachfrage im Videocall-Bereich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 50 Prozent gestiegen sei.

Doch beim beliebten Messenger-Dienst sollten User auch vorsichtig sein. Jüngst war eine Frau bei WhatsApp in eine Falle getappt*. Viel diskutiert wird auch über die blauen Haken, die eine geheime Funktion haben*, wie tz.de schreibt. *wa.de und tz.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa/dpa-tmn | Zacharie Scheurer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare