1. wa.de
  2. Verbraucher

Ukraine-Krieg: Produkte im Supermarkt werden teurer - wie Sie sparen können

Erstellt:

Von: Tobias Hinne-Schneider

Kommentare

Der Krieg in der Ukraine hat auch in Deutschland Folgen. In Discountern und Supermärkten steigen die Preise für etliche Produkte. So können Kunden trotzdem sparen. 

Hamm - Weil Rohstoff-, Energie- und Verpackungskosten steigen, müssen die Kunden in Discountern und Supermärkten bald schon mit höheren Preisen rechnen. Das ist eine Folge des Angriffskriegs Russlands auf die Ukraine. Etliche Produkte - darunter Nudeln, Reis, Schokolade und Speiseöl - könnten in Deutschland deutlich teurer werden. Wie Kunden dennoch sparen können, haben wir zusammengefasst. (Alle Infos zum Russland-Ukraine-Krieg bei uns im Newsticker)

LandDeutschland
BundeskanzlerOlaf Scholz (SPD)
Einwohner83,2 Millionen (2021)

Ukraine-Krieg: Produkte im Discounter und Supermarkt werden teurer

Autofahrer merken es schon seit Tagen - die Spritpreise an den Tankstellen steigen täglich, immer neue Rekordwerte werden gemeldet. Und das liegt allem voran am gestiegenen Rohöl-Preis. Russland ist weltweit einer der führenden Ölproduzenten. Deutschland ist in hohem Maße abhängig von der Energieversorgung aus Russland. Herstellung, Lagerung und Anlieferung werden auch für Supermärkte und Discounter kostenintensiver. Und die höheren Kosten werden an die Verbraucher weitergegeben.

Wie das Verbraucher-Portal Chip berichtet, rechnen Discounter und Supermärkte bereits mit höheren Preisen bei Nudeln, Reis, Frühstücksflocken, Speiseöl, Marmelade, Schokolade und Senf. Auch Kaffee, Brot, Milch und Bier könnten demnach teurer werden. Denn die Ukraine exportiert in der Regel Weizen, Raps, Senfsaat und Soja in die Europäische Union. Durch den Krieg ist die Produktion massiv gestört.

Ukraine-Krieg: Experten sehen Preissteigerung voraus

„Der Anstieg der Energiepreise und der Logistikkosten durch den Ukraine-Krieg wird sich bei den Menschen im Alltag bemerkbar machen, und zwar bei jedem Einkauf im Supermarkt oder beim Discounter“, sagte der Geschäftsführer des Kölner Instituts für Handelsforschung (IFH), Boris Hedde, der Deutschen Presse-Agentur. Auch Stefan Genth, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Deutschland, erklärte, dass die verhängten Sanktionen gegen Russland zu einer Preissteigerung führen könnten.

Supermarkt und Discounter: Mit diesen Tipps können Sie Geld sparen

Kunden, die beim Einkauf sparen wollen, müssen sich künftig noch besser vorbereiten auf den Besuch im Supermarkt oder Discounter. Denn die steigenden Preise könnten dazu führen, dass Edeka, Rewe, Aldi, Lidl, Kaufland und Co. mit noch mehr Sonderangeboten werben, um Kaufanreize zu schaffen.

Der Krieg in der Ukraine hat Folgen. In Deutschlands Supermärkten und Discountern steigen die Preise für etliche Produkte. So können Kunden trotzdem sparen.
Steigende Preise im Supermarkt. Mit einigen Tipps können Kunden dennoch sparen. © Jan Woitas/dpa

Mit diesen Tipps können Kunden beim Einkauf sparen:

Auch interessant

Kommentare