1. wa.de
  2. Verbraucher

Tanken durch Ukraine-Krieg teuer wie nie: So bekommen Sie den günstigsten Spritpreis

Erstellt:

Von: Tobias Hinne-Schneider

Kommentare

Tanken ist so teuer wie nie in Deutschland - auch durch den Konflikt in der Ukraine. Wie und wann sind Benzin und Diesel am günstigsten zu kriegen? Ein Überblick.

Hamm - Schon auf dem Weg zur Tankstelle dürften viele Autofahrer in Deutschland schlechte Laune bekommen. Denn Tanken ist teuer - so richtig teuer. Ein Liter Super E10 kostet derzeit durchschnittlich 1,1828 Euro; Diesel 1,756 Euro (2. März). Und tatsächlich: Das sind Rekordwerte. Das hat Europas größter Verkehrsclub, der ADAC, bekannt gegeben. Doch auch jetzt lässt sich beim Tanken noch Geld sparen - und zwar mit der Wahl des richtigen Zeitpunkts.

Allgemeiner Deutscher Automobil-Club e.V.kurz: ADAC
SitzMünchen
Mitglieder21,2 Millionen (2020)

Tanken teuer wie nie: Wann Sie den günstigsten Spritpreis bekommen

Ursächlich für die hohen Kraftstoffpreise ist vor allem der gestiegene Preis für Rohöl. „Ein Barrel Öl der Sorte Brent kostet derzeit um die 86 US-Dollar am Kraftstoffmarkt sorgt“, teilte der ADAC im Februar mit. Durch den Russland-Ukraine-Krieg sind die Preise seitdem weiter gestiegen - mittlerweile werden um die 100 US-Dollar verlangt. Seit Ende Januar 2021 ist der Rohölpreis um mehr als 60 Prozent gestiegen. (Alle Infos zum Krieg in der Ukraine bei uns im News-Ticker)

Zudem hat der Wirtschaftsverband Fuels und Energie, ein Lobbyverband der Mineralölindustrie in Deutschland, berechnet, dass der Euro in diesem Zeitraum rund acht Prozent an Wert zum Dollar verloren hat. Das führt dazu, dass sich der Import von Öl zusätzlich verteuert. Außerdem erhöhte sich der CO₂-Preis, den Deutschland auf fossilen Energieeinsatz in Verkehr und Gebäuden erhebt, zum 1. Januar 2022. Der Preis stieg pro Tonne ausgestoßenem Kohledioxid (CO₂) von 25 Euro auf 30.

Tanken teuer wie nie: Ist das Ausland eine Alternative?

Viele Autofahrer in Grenzregionen nutzen die Möglichkeit im Ausland zu tanken. Besonders günstig sind Diesel und Benzin derzeit in Polen. Dort wurde zum 1. Februar der Mehrwertsteuersatz auf Kraftstoffe vorübergehend von 23 Prozent auch acht reduziert. Auch in anderen Nachbarstaaten ist Tanken günstiger, darunter Österreich, Tschechien und Luxemburg. In der Niederlande, der Schweiz, Belgien und Frankreich werden ähnliche Kraftstoffpreise aufgerufen wie hierzulande.

Tanken teuer wie nie: Wann Sie den günstigsten Spritpreis bekommen
Tanken teuer wie nie: So bekommen Sie den günstigsten Spritpreis. © Arno Burgi/dpa

„Der ADAC rät Autofahrenden genau zu überlegen, ob tanken im Ausland für sie sinnvoll erscheint. Bei unmittelbaren Grenzbewohnern ist dies sicherlich der Fall. Bei einer längeren Anfahrt sollte man nicht nur den Spritverbrauch für die zusätzliche Fahrt, sondern auch den Zeitverlust berücksichtigen“, heißt es vom Automobil-Club.

Wer in Deutschland weniger Geld für Diesel und Benzin ausgeben möchte, der sollte auf die Uhrzeit achten. In einer Studie will der ADAC herausgefunden haben, dass ab 6 Uhr am Morgen der Kraftstoffpreis steigt. Kurz nach sieben Uhr hat der Preis demnach seinen Höhepunkt erreicht.

Tanken teuer wie nie: Das ist der richtige Zeitpunkt

Der richtige Zeitpunkt zum Tanken laut ADAC-Studie:

Die Differenz zwischen teuersten und günstigsten Zeitpunkt beträgt mehr als sieben Cent pro Liter. Bei einer Tankfüllung mit 50 Litern sind das immerhin eine Ersparnis von rund vier Euro. Mit kleinen Tipps beim Autofahren lassen sich zudem weitere Liter Kraftstoff sparen.

Tanken teuer wie nie: Nutzen Sie eine App?

Der ADAC rät Autofahrern eine Spritpreis-App zu nutzen. Damit könne nicht nur das richtige Zeitfenster gewählt, sondern auch die preisgünstigste Tankstelle in der Nähe gefunden werden.

Ein Update gab es jetzt für eine weitere wichtige App: die Corona-Warn-App. Allerdings bleibt ein Problem dennoch bestehen. Geboosterte werden weiterhin ignoriert. Die App zeigt mit einer roten Meldung an, wenn das Risiko einer Infektion besteht. So lange bleibt die Warnung in der App bestehen.

Auch interessant

Kommentare