1. wa.de
  2. Verbraucher

Sonnenfinsternis in NRW: Wann und wo sie zu sehen ist

Erstellt:

Von: Sven Schneider

Kommentare

Partielle Sonnenfinsternis in NRW: Bereits am Vormittag des 25. Oktober geht es los. Wann und wo ist sie zu sehen? 

Hamm - Nicht wenige werden sich an den 11. August 1999 erinnern. Menschen in Nordrhein-Westfalen und ganz Deutschland stürmten die Supermärkte und besorgten sich Lichtschutzbrillen, verweilten stundenlang draußen und schauten gen Himmel. Auf den Autobahnen bildeten sich kilometerlange Staus. In Deutschland war eine totale Sonnenfinsternis zu beobachten. Ganz so spektakulär wird es 2022 nicht. Und dennoch schiebt sich der Mond teilweise vor die Sonne.

Sonnenfinsternis in Deutschland: Wann sich der Mond vor die Sonne schiebt

Fans und Interessierte, die kürzlich wohl auch den Vollmond bestaunten, dürfen sich auf die nächste partielle Sonnenfinsternis freuen. Wer sie verpasst, muss zweieinhalb Jahre auf die Nächste warten. Schon im vergangenen Jahr 2021 schob sich der Mond in den Mittagsstunden vor die Sonne und war auch in Deutschland sichtbar.

Das besondere an einer Sonnenfinsternis: Sie ist selten, weil viele Faktoren zutreffen müssen. Grundlegend muss sich der Mond zwischen Erde und Sonne schieben. Weil die Laufbahn des Trabanten aber oftmals dazu neigt, ober- oder unterhalb der Sonne vorbeizuziehen, kommt es nur beinahe zu dem Naturschauspiel.

Wer Deutschland verlässt, hat mehrmals jährlich die Chance, eine Sonnenfinsternis mitzuerleben. Am 25. Oktober 2022 ist dies aber nicht nötig. Denn dann ist für den Vormittag eine partielle Sonnenfinsternis zu erwarten. Die maximale Bedeckung in NRW ist für etwa 12 Uhr vorhergesagt. Insgesamt soll der Prozess der Verdunklung des Himmels vier Stunden dauern. Zu diesen Uhrzeiten ist in anderen Städten Deutschlands die maximale Bedeckung laut timeanddate.de zu erwarten:

Nach Angaben des WDR ist die partielle Sonnenfinsternis in Köln ab etwa 11.10 Uhr zu sehen. Das Maximum der Abdeckung ist etwa eine Stunde später erreicht. Ob das Wetter in NRW für das Spektakel am Dienstag mitspielt, bleibt noch offen.

Besonders freuen dürfen sich die Menschen in Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und im Osten Schleswig-Holsteins, wo die Sonnenfinsternis 2022 am besten zu sehen sein soll. Doch was bedeutet die partielle Sonnenfinsternis? Ganz simpel: Der Mond schiebt sich nur teilweise vor die Sonne.

Sonnenfinsternis 2022: Am besten sichtbar im Nordosten Deutschlands

Anders als bei der totalen Sonnenfinsternis 1999 in Deutschland wird sich die partielle Sonnenfinsternis 2022 kaum bemerkbar machen. Nur die, die einen Blick gen Himmel wagen, werden den Himmelskörper vor dem Stern unseres Sonnensystems erkennen. Mit dem bloßen Auge sollte aber niemand hinaufschauen. Die hellen Strahlen können die Netzhaut des Auges verbrennen, was zu langfristigen Folgen und gar zu Blindheit führen kann.

Empfohlen werden oftmals besondere Sonnenfinsternis-Brillen. Die werden mit einer speziellen Filterfolie ausgestattet, die nur wenig Licht durchlässt. Erworben können die speziellen Brillen in Online-Shops oder beim Optiker. Eine normale Sonnenbrille reicht nicht aus.

Auch interessant

Kommentare