Drogerieprodukt

Rückruf: Kunden sollen Desinfektionsmittel von Rossmann zurückbringen - Verkaufsverbot

Rückruf bei Rossmann: Die Drogeriekette ruft per Aushang in den Filialen ein Desinfektionsmittel zurück. Verbraucher sollten gewarnt sein.

Hamm - In der Corona-Pandemie besitzt mittlerweile jeder Haushalt ein Desinfektionsmittel. Die Drogeriekette Rossmann hat jetzt über einen Aushang in ihren Filialen über einen Rückruf eines Desinfektionsmittels informiert. (News zum Coronavirus)

UnternehmenDirk Rossmann GmbH
GründerDirk Roßmann
Gründung 17. März 1972, Hannover
SitzBurgwedel, Deutschland

Rückruf bei Rossmann: Kunden sollen Desinfektionsmittel zurückbringen - auf behördliche Anordnung

Laut der Kundeninformation handelt es sich bei dem Rückruf um eine behördliche Anordnung. Den genauen Grund dafür nennt Rossmann nicht, heißt es bei produktwarnung.eu. Kunden sollen das Desinfektionsmittel der Marke 03Solution in den Filialen zurückgeben. Wie auch merkur.de* berichtet, hat die Drogeriekette das Produkt aus dem Verkauf genommen*.

Das betroffene Produkt trägt den Namen „03Solution Safe 1000 - Zur Hand- und Oberflächendesinfektion“ und hat die EAN 4270001245113 (befindet sich auf der Rückseite des Produkts). Laut 03Solution sind die Chargen 2201 und 2201 betroffen, die an Rossmann geliefert worden sind.

Rückruf bei Rossmann: Desinfektionsmittel betroffen - Unternehmen äußert sich

Auf seiner Internetseite informiert das Unternehmen, „dass der Gehalt an Aktivchlor in diesen Chargen niedriger als die auf dem Etikett deklarierten Werte ist“. Das hätten Analysen ergeben. Der Grund für die Unterschreitung der deklarierten Werte könnte laut 03Solution sein, dass der Deckel auf Flaschen der Chargen 2201 und 2202 nicht fest verschraubt war. Es hätte Hinweise gegeben, dass einzelne Flasche ausgelaufen sind, wenn sie schräg standen.

„Es wurden und werden gegenwärtig Analysen durchgeführt, um Klarheit in diese Sache zu bringen, jedoch sind die Labore aufgrund der Corona-Pandemie völlig überlastet“, heißt es auf der Internetseite des Unternehmens zum Rückruf des Desinfektionsmittels weiter. Man stehe in ständigem Austausch mit den Handelspartnern.

Rückruf bei Rossmann: Aushang informiert Kunden über Rückgabe des Desinfektionsmittels

Der Aushang bei Rossmann informiert die Kunden, dass das betroffene Desinfektionsmittel in jeder Filiale zurückgegeben werden könnte und der Kaufpreis erstattet werden würde. Ob eine Gefahr durch die Verwendung des Produkts besteht, teilen weder die Drogeriekette noch 03Solution mit.

Aus Beiträgen auf Facebook geht hervor, dass das Desinfektionsmittel auch bei der Drogeriekette dm verkauft wird*, berichtet Ruhr24.de*. Auch die Drogeriekette dm musste kurz vor Weihnachten ein Produkt zurückrufen. Es handelt sich um ein beliebtes Gebäck zu Weihnachten. - *merkur.de und Ruhr24.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Rubriklistenbild: © dpa/Christoph Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare