1. wa.de
  2. Verbraucher

Rückruf von Tiefkühl-Pizza bei Rewe - Verletzungsrisiko bei Verzehr

Erstellt:

Von: Erik Hlacer

Kommentare

Rückruf bei Rewe: Der Supermarkt nimmt eine Tiefkühlpizza aus den Regalen. Der Verzehr birgt nämlich Verletzungsgefahr.

Hamm - Pizza-Fans aufgepasst. Denn der jüngste Rückruf des Supermarkt-Riesen Rewe betrifft eine beliebte Tiefkühlpizza. Wie Rewe auf seiner Webseite bekanntgab, wird das Produkt aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes vorsorglich zurückgerufen. Eine Übersicht, welche Chargen betroffen sind und was die Gefahr ist.

Rewe: Rückruf von TK-Pizza - „Rewe Beste Wahl, Pizza Classica TexMex“ aus dem Verkauf genommen

Der Rückruf trifft das Produkt „Rewe Beste Wahl, Pizza Classica TexMex, 350g“. Es handelt sich dabei um das Produkt einer Eigenmarke von Rewe, für dessen Herstellung die Firma Freiberger LebensmittelGmbH verantwortlich ist. Für die „entstehenden Unannehmlichkeiten“ entschuldigt sich das Unternehmen aus Berlin, wie Rewe in der Ankündigung seines Rückrufs bekanntgab.

Hintergrund des Rückrufs ist ein Verletzungsrisiko beim Verzehr. Aufgrund einer verwendeten Rohware sei laut der Supermarkt-Kette nicht ausschließen, dass Plastikteile in die Produkte gelangt sein könnten. Wie eine Liste veranschaulicht, sind von dem Pizza-Rückruf bei Rewe drei verschiedene Chargen betroffen.

Rückruf von TK-Pizza bei Rewe: Wie verhalte ich mich richtig?

Von dem Rückruf sind Produkte mit anders lautenden Mindesthaltbarkeitsdaten & Chargen nicht betroffen. Doch was sollten Kunden tun, wenn sie eine TK-Pizza aus der betroffenen Charge von Rewe erworben haben? Die klare Empfehlung lautet, die Pizza nicht zu verzehren. Schließlich handelt es sich um Plastikteile von ca. 1,5 cm x 2 cm Größe aus biegsamen Hartplastik.

Deren versehentlicher Verzehr kann für Verletzungen bei den Verbrauchern sorgen. Wie gefährlich ein Stück verschlucktes Plastik ist, hängt stets von dessen Form ab. Spitze Gegenstände können den Verdauungstrakt durchaus ernsthaft verletzen - auch wenn es sich „nur“ um Plastik handelt. Zur Form der Plastikteile machte Rewe allerdings keine Angaben.

Rewe hat die Pizza „Classica Tex Mex“ zurückgerufen.
Rewe hat die Pizza „Classica Tex Mex“ zurückgerufen. © Rewe

Deshalb hat das Unternehmen bereits reagiert und das betroffene Produkt „Rewe Beste Wahl, Pizza Classica TexMex, 350g“ unmittelbar aus dem Verkauf nehmen lassen. Kunden können nun ganz einfach in Rewe zur Kasse gehen. Auch ohne Vorlage des Kassenbons kann man die TK-Pizza dort zurückgeben, der Kaufpreis wird erstattet.

Immer wieder kommt es in Deutschland und Nordrhein-Westfalen zu Produkt-Rückrufen. Der Discounter Lidl warnt derzeit wegen Schimmelpilzgiften vor zwei Reis-Produkten. Auch in diesem Fall sind bestimmte Chargen betroffen.

Auch interessant

Kommentare