Beliebte Marke

Rückruf von Reis: Dieses Produkt kann Glassplitter enthalten - in allen Supermärkten

In einigen Packungen eines Uncle Ben's Reis können sich Glassplitter befinden. Der Hersteller hat einen bundesweiten Rückruf angeordnet.

  • Es gibt einen Rückruf von Uncle Ben's Reis in allen Supermärkten.
  • In den Packungen eines Express-Reis können sich Glassplitter befinden.
  • Kunden dürfen den Reis auf keinen Fall essen.

Hamm - Auf keinen Fall essen sollten Kunden ein Produkt von Uncle Ben's. Das amerikanische Unternehmen Mars Food hat einen beliebten Express-Reis von Uncle Ben's zurückgerufen. Der Rückruf betrifft mehrere Packungen mit ausgewählten Mindesthaltbarkeitsdaten.

NameUncle Ben's
InhaberMars Incorporated
ProdukttypReis
Einführung1943

Rückruf von Uncle Ben's Reis: Dieses beliebte Produkt ist betroffen

Nach eigenen Angaben von Mars Food ruft das Unternehmen ausgewählte Chargen von Uncle Ben's Express Natur-Reis Basmati in der 220g Packung zurück. Es handle sich bei dem Rückruf um eine freiwillige Vorsichtsmaßnahme, heißt es in einem Schreiben.

Der Grund kann für Kunden sehr gefährlich sein: Laut Mars Food kann sich in dem Reis Glas befinden. Wer das betroffene Produkt gekauft hat, solle es auf keinen Fall verzehren.

Rückruf von Uncle Ben's Reis: Express Natur-Reis Basmati kann Glas enthalten

Betroffen von dem Rückruf sind laut einem Schreiben des Herstellers Packungen des Uncle Ben‘s Reis mit bestimmten Mindesthaltbarkeitsdaten, „die nun in Zusammenarbeit mit unseren Handelspartnern aus dem Verkauf genommen werden.“

Rückruf von Uncle Ben‘s Express Reis: Mars Food ruft ausgewählte Chargen des Uncle Ben‘s Express Natur-Reis Basmati zurück. Grund dafür sei Glas, das sich möglicherweise in dem Reis befinden.

Folgende Mindesthaltbarkeitsdaten sind betroffen:

  • 17. und 18. November 2020
  • 8. Dezember 2020
  • 8. und 19. Januar 2021
  • 1. und 2. Februar 2021
  • 2., 3. und 16. März 2021
  • 3., 24. und 25. Mai 2021
  • 15. und 16. Juni 2021
  • 19. Juli 2021

Rückruf von Uncle Ben's Reis: Das sollen betroffene Kunden tun

Der EAN-Code des Uncle Ben's Reis lautet: 5010034007499. Das zurückgerufene Produkt wird in einer 220g Packung verkauft.

Wer den Express Natur-Reis Basmati gekauft hat, wird vom Hersteller gebeten, sich an den Kundenservice unter der Telefonnummer 04231 943280 (montags bis freitags, 9:00 Uhr bis 19:00 Uhr) oder per E-Mail an kontakt@def.mars.com zu wenden. Und: Auf gar keinen Fall essen!

Auf der Internetseite lebensmittelwarnung.de der Bundesländer und des Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit ist der Rückruf des Uncle Ben's Reis ebenfalls zu finden. Mehr Verbraucher-Themen bei wa.de.

Rückruf von Uncle Ben‘s Reis: Andere Produkte seien „bedenkenlos verzehrbar“

Das Unternehmen Mars Food betont in seinem Schreiben, dass der Rückruf des Uncle Ben‘s Reis ein „isolierter Vorfall“ sei. Andere Produkte von Mars Food oder Uncle Ben‘s seien nicht betroffen und „bedenkenlos verzehrbar“. „Mars Food liegt die Sicherheit unserer Kunden sehr am Herzen. Daher nehmen wir mögliche Risiken sehr ernst", heißt es weiter.

Die Zahl der Rückrufe von Lebensmitteln und Alltagsprodukten in Deutschland steigt. Bei einem Rückruf eines Herstellers von Pizzateig sind fast alle deutschen Supermärkte betroffen. Kunden sollten bei dem betroffenen Produkt besonders vorsichtig sein - es besteht die Gefahr von inneren Verletzungen. Große Gefahr besteht bei einem Tee, der bei stillenden Müttern beliebt ist. Es droht eine Vergiftung.

Auf gar keinen Fall essen sollten Kunden ein bestimmtes Fleisch von Edeka oder Rewe. Es gibt einen Produkt-Rückruf für Wildschweinfleisch - der Grund ist besonders unangenehm.

Großes Aufsehen erregte der Rückruf eines beliebten Produkts bei Netto: Ein Hersteller aus Hamburg hat eine Salmonellen-Warnung bei Mandeln ausgesprochen. Die Warnung gilt auch für ein Produkt von Kaufland. Auch Schoko-Fans müssen stark sein: Bei Rewe, Edeka und Co. wird eine Schokolade verkauft, die nun von einem Rückruf betroffen ist.

Rubriklistenbild: © Norbert Försterling/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare