Verkaufsstopp angeordnet

Käse-Rückruf beim Discounter - Warnung an Kunden: Verunreinigung kann schwerwiegende Folgen haben

Wer bei Lidl ein bestimmtes Käseprodukt gekauft hat, dem drohen gesundheitliche Beeinträchtigungen. Der Rückruf betrifft den Weichkäse eines Unternehmens aus Baden-Württemberg.

  • Lidl muss den Rückruf* für ein Käseprodukt in die Wege leiten: Es handelt sich um eine Ziegenkäserolle.
  • Das Weichkäseangebot des Discountriesen wird in fast allen Bundesländern angeboten, mit einer Ausnahme.
  • Der „aromatische Weichkäse aus Ziegenmilch“ beherbergt die Gefahr einer mikrobiologischen Verunreinigung.

Neckarsulm - Lidl ist einer der beliebtesten Lebensmittel-Discounter in Deutschland, wenngleich man kürzlich von einem Konkurrenten überholt* wurde. Das interessiert womöglich lediglich die Geschäftsführung des Unternehmens, aus Verbraucher-Sicht ist wichtiger, dass die angebotenen Produkte einer guten Qualität sprechen und erschwinglich sind.

Käse-Rückruf bei Lidl: Gefahr durch mikrobiologische Verunreinigung

Diesbezüglich gibt es jedoch ein neues Problem: Ein Käseprodukt muss wegen der Gefahr einer mikrobiologischen Verunreinigung einem Rückruf unterzogen werden. Kunden, welche die „Ziegenkäserolle cremig / Aromatischer Weichkäse aus Ziegenmilch“ zuletzt erworben haben, sollen das Lebensmittel auf keinen Fall verzehren. Grund: Es drohen schwere gesundheitliche Auswirkungen.

Discounter Lidl muss den Rückruf für ein Käseprodukt aus Baden-Württemberg in die Wege leiten (Symbolbild).

Das Erzeugnis entstammt dem Hersteller Jermi Käsewerk GmbH aus Laupheim - wie die Lidl-Zentrale in Baden-Württemberg ansässig. Der verunreinigte Käse wird bundesweit in sämtlichen Bundesländern angeboten, die einzige Ausnahme stellt Mecklenburg-Vorpommern dar, wie das Portal Produktrueckrufe.de berichtet.

Lidl: Rückruf von Weichkäse aus Ziegenmilch wegen Infektionsgefahr mit Listerien

Welche Gefährdung birgt das Käseprodukt von Lidl konkret? Die Verunreinigung wurde bei Untersuchungen in Form von Listeria monocytogenes festgestellt. Durch den Genuss des Käse-Erzeugnisses können sich Verbraucher eine Listeriose - so wird eine Infektion mit Listerien genannt - einfangen. Das kann besonders für Risikogruppen wie Schwangere, Neugeborene oder Menschen mit einem geschwächten Immunsystem mittelfristig sehr schlimme gesundheitliche Auswirkungen haben.

Hersteller Jermi entschuldigt sich für die Verfehlungen, Lidl betont, dass ausschließlich die Ziegenkäserolle der Marke „Meine Käserei“ betroffen ist - eine 100-Gramm-Packung. Darüber hinaus sind - wie auch HNA.de* ausführt - lediglich bestimmte Verkaufs-Chargen von dem Käse-Rückruf betroffen: Es handelt sich um die Mindesthaltbarkeitsdaten 05.11.2020, 06.11.2020 sowie 09.11.2020. Das Identitätskennzeichen der bemängelten Produkte lautet „DE BW 331 EG“.

Der verunreinigte Weichkäse kann bei jeder Lidl-Filiale auch ohne Vorlage des Bons zurückgegeben werden und es wird der Kaufpreis zurückerstattet. Diese Lebensmittelverunreinigung* ist kein Einzelfall: Auch ein Joghurt-Rückruf durchkreuzt die Pläne von Lidl und Aldi: Wer jüngst einen Almighurt der Marke Ehrmann gekauft hat, sollte aufpassen. (PF) *Merkur.de und HNA.de sind Angebote des Ippen Digital Netzwerks

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare