Nord und Süd betroffen

Rückruf bei Aldi: Diesen Käse nicht essen - Blutungen drohen

Es gibt einen Rückruf beim Discounter Aldi: In den Filialen von Nord und Süd wird ein Käse zurückgerufen. Das Produkt birgt die Gefahr von inneren Verletzungen.

Hamm - Rückruf beim Discounter: Kunden, die kürzlich Käse in einer Filiale von Aldi Nord oder Aldi Süd gekauft haben, müssen vorsichtig sein. Der Hersteller warnt, dass eins seiner Produkte beim Verzehr zu inneren Verletzungen kommen. Das Unternehmen hab daher nun den Rückruf bekannt.

FirmaAldi (Albrecht Diskont)
Rechtsformzwei Konglomerate von unverbundenen Unternehmen (Nord und Süd)
Gründung1913 (seit 1961 unter dem Namen Aldi)
SitzEssen (Aldi Nord) und Mülheim an der Ruhr (Aldi Süd)
LeitungTorsten Hufnagel (Aldi Nord), Norbert Podschlapp (Aldi Süd)

Rückruf bei Aldi Nord und Süd: Hersteller warnt vor Käse - vor zahlreiche Produkte wird gewarnt

Der sowohl bei Aldi Nord wie auch bei Aldi Süd verkaufte Käse ist vom Produzenten wegen des Verdachts einer Verunreinigung zurückgerufen worden. Das Unternehmen Fromages d‘Europe aus Mainz ruft zahlreiche Käse-Sorten zurück. Fünf davon werden in den Filialen von Aldi Nord und Aldi Süd verkauft, vier weitere gibt es nur bei Aldi Nord. Es handle sich um eine vorsorgliche Maßnahme, teilte der Hersteller mit.

Konkret geht es um verschiedene französische Schnitt-Käse-Sorten von „Roi de Trèfel“ und „Le Coq de France“. Betroffen von dem Rückruf sind alle Produkte mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum bis zum 16.12.2020. Bei der Produktion des Käses könne aufgrund eines technischen Defekts an der Verpackungsmaschine metallischer Abrieb in die Käse-Packungen gelangt sein. Die Verbraucher werden aufgefordert, den Rückruf unbedingt zu beachten und den Käse auf keinen Fall zu essen. Darüber berichten auch Ruhr24.de* und Heidelberg24.de*.

Rückruf bei Aldi Nord und Süd: Der Hersteller ruft diesen Käse zurück - zahlreiche Sorten betroffen

Vertrieben durch Aldi Nord und Aldi Süd werden diese Sorten durch den Inverkehrbringer FDE:

  • Roi de Trèfle Französischer Schnittkäse Grand Légère 200g 
  • Roi de Trèfle Französischer Schnittkäse Grand Classique 200g
  • Roi de Trèfle Französischer Schnittkäse Kürbiskerne 200g
  • Roi de Trèfle Französischer Schnittkäse Grand Caractère 200g
  • Roi de Trèfle Französischer Schnittkäse Grand Mediterran (früher: Mit Kräutern der Provence & Chili umhüllt) 180g

Nur in Filialen Aldi Nord werden diese zurückgerufenen Käse-Sorten durch den Inverkehrbringer Fromagerie de Busseau:

  • Le Coq de France Französischer Schnittkäse Gourmet 200g 
  • Le Coq de France Französischer Schnittkäse Caractère 200g 
  • Le Coq de France Französischer Schnittkäse mit Kürbiskernen 200g
  • Le Coq de France Französischer Schnittkäse Mediterran 180g 

Von dem Rückruf bei Aldi Nord und Süd sind nur die genannten Käse-Sorten mit allen Mindesthaltbarkeitsdaten bis zum 16.12.2020 betroffen. Die Angaben sind auf der Rückseite der Käse-Packungen zu finden. Der Hersteller betont, dass andere Produkte der Marken „Coq de France“ und „Roi de Trèfle“ nicht zurückgerufen werden. Noch mehr Produkte wurden bei einem Vorfall mit einem Pizza-Teig zurückgerufen.

Rückruf von Käse: So erkennen Sie das Produkt bei Aldi Nord und Süd

Besonders knifflig für Verbraucher ist es aufgrund eines Design-Wechsels die jeweiligen Produkte zu erkennen. Bei Aldi Nord kam es zusätzlich zu einem Wechsel der Eigenmarke. Wer den vom Rückruf betroffenen Käse gekauft hat, kann ihn in die jeweiligen Filialen von Aldi Süd beziehungsweise Aldi Nord zurückbringen. Die Kunden erhalten ihr Geld zurück - auch ohne Kassenbon.

Die vom Rückruf betroffenen Käse-Sorten, die bei Aldi Süd und Nord verkauft werden.

Bei Fragen können sich Kunden an folgende Kontaktdaten des Herstellers „Fromage d‘Europe“ wenden: unter der E-Mail-Adresse info@from-europe.de sowie unter der Telefonnummer 0800 – 444 85 55 (werktags, 09 bis 17 Uhr).

In dem Käse kann aufgrund eines technischen Defekt metallischer Abrieb sein. Metallische Fremdkörper können beim Verzehr ernsthafte Verletzungen im Mund- und Rachenraum verursachen. Außerdem können sie zu inneren Verletzungen und Blutungen führen. Essen Sie deswegen die vom Rückruf betroffenen Käse-Sorten nicht. Auch bei Penny wurde ein Käse zurückgerufen. *Ruhr24.de und Heidenberg24.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Rolf Vennenbernd/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare