1. wa.de
  2. Verbraucher

Studien-Hammer zu Novavax-Impfstoff: Wirksamkeit gegen Omikron erstaunt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jason Blaschke

Kommentare

Ist der Corona-Impfstoff von Novavax besser wirksam gegen ‚Omikron‘ als andere Vakzine? Erste Details aus einer US-Studie erstaunen Experten weltweit.

Experten sind sich sicher – schon bald könnte die Omikron-Variante in Deutschland die dominanteste sein und andere Mutationen wie Delta oder Alpha verdrängen. Allein in Nordrhein-Westfalen wurden bislang (Stand: 21. Januar) 71.622 Omikron-Fälle an das für die Erfassung zuständige Landesgesundheitsamt (LGA) übermittelt. Doch nicht alle positiven Tests werden sequenziert – also auf die Variante untersucht. Die Dunkelziffer ist deshalb weitaus größer, als die tatsächlich an das LGA gemeldete Zahl, wie HEIDELBERG24 berichtet.

Auch deshalb machen sich Bund und Länder auf eine ‚Omikron-Welle‘ gefasst und sehen vorerst von neuen Lockerungen ab, wie aus einer Beschlussvorlage hervorgeht. Noch sei nicht absehbar, welche Folgen die neue Variante mit Blick auf Intensivbetten und Aufrechterhaltung der kritischen Infrastruktur haben wird.

Novavax-Impfung: Die ersten Dosen sollen bald in Deutschland eintreffen

Auch einen ‚Omikron-Notfallplan‘ für Baden-Württemberg* gibt es laut echo24.de* schon. Der regelt, wie in Baden-Württemberg die kritische Infrastruktur aufrechterhalten wird, wenn zu viele Beschäftige aufgrund von Quarantäne-Maßnahmen wegen Omikron ausfallen. So viel steht fest: Die neue Variante macht Politikern und Experten Sorgen – auch, weil die Folgen der Mutation, die hoch ansteckend ist, nicht absehbar sind. Die Pharmaindustrie ist alarmiert und arbeitet mit Hochdruck an Impfstoff-Updates.

Hersteller/EntwicklerNovavax
ForschungsnameNuvaxovid (NVX-CoV2373)
ImpfstoffartProteinimpfstoff
ApplikationsformIntramuskuläre Injektion
KrankheitCovid-19 (SARS-CoV-2)

Zwar schützen die in der EU zugelassenen Corona-Impfstoffe zuverlässig vor schweren Krankheitsverläufen, die Wirksamkeit von Biontech oder Moderna vor einer Infektion mit Omikron ist allerdings deutlich niedriger, wie erste Studien zeigen. Hoffnung macht das Vakzin ‚Nuvaxovid‘ vom US-Hersteller Novavax, welches Ende 2021 in der EU zugelassen wurde. Erste Impfdosen von Novavax werden in Baden-Württemberg Ende Februar erwartet. Schon in der dritten Februar-Woche soll ‚losgeimpft‘ werden.

Novavax-Impfung: US-Studie überrascht! Hohe Immunantwort auch gegen Omikron

Gerade für all die Ungeimpften, welche die mRNA- und Vektorimpfstoffe skeptisch sehen, könnte der proteinbasierte Impfstoff von Novavax eine Alternative sein. Anders als die mRNA- oder Vektortechnologie ist die Wirkungsweise von Novavax länger bekannt – auch die Grippeschutzimpfung ist zum Beispiel ein Proteinimpfstoff. Doch nicht bloß für Nicht-Geimpfte könnte der neue Impfstoff interessant sein. Hintergrund ist, dass Novavax auch eine gute Wirksamkeit in Bezug auf Omikron aufweisen soll.

Das US-Unternehmen gibt an, dass sein Impfstoff ‚Nuvaxovid‘ auch eine wirksame Immunantwort gegen Omikron erzeugt. „Der Proteinimpfstoff bietet einen signifikanten Schutz gegen Omikron“, teilte Novavax nach einer Untersuchung mit. Die durch zwei Spritzen ausgelöste Immunantwort wirke gegen Omikron und auch gegen andere verbreitete Varianten des Coronavirus. Jene Immunantwort werde durch eine Booster-Impfung sechs Monate später noch einmal erhöht.

Novavax-Impfung: Auch Geimpfte könnten von Booster-Impfung profitieren

Das hätten erste Daten von noch laufenden Studien unter Jugendlichen gezeigt, heißt es in einer Mitteilung von Novavax noch zur Wirksamkeit des Corona-Impfstoffs auf Omikron und andere Mutationen. In Versuchen habe die Wirksamkeit der Impfung eigenen Angaben zufolge bei 90,4 Prozent gelegen. Der Proteinimpfstoff könnte somit eine wichtige Rolle im Kampf gegen die Ausbreitung der Omikron-Variante spielen – Stichwort Booster-Impfung oder auch vierte Auffrischungsimpfung.

Unlängst haben neue Studie gezeigt, dass Kreuzimpfungen gegen das Coronavirus wirksamer sind, als die Immunisierung mit bloß einem einzigen Vakzin. Sollten sich die ersten Erkenntnisse von Novavax bestätigen, könnten bald auch Menschen, die zuerst mit Biontech, Moderna, Johnson & Johnson oder AstraZeneca geimpft wurden, von einer Novavax-Booster-Impfung profitieren. Sicher ist, dass mit der Zeit auch eine vierte Auffrischungsimpfung notwendig wird, da der Immunschutz immer zeitlich begrenzt ist.

Novavax-Impfung: Vakzin-Kombination besser als ein Impfstoff? Neue Studien

Besonders ältere sowie chronisch kranke Menschen benötigen in der Regel schneller wieder eine Impfung, als gesunde Menschen. Die sinnvolle Kombination verschiedener Vakzine könnte also eine Möglichkeit sein, die Immunantwort zu verstärken und somit die Abstände zwischen kommenden Impfungen zu verkürzen. Ehe aber solche Aussagen mit Sicherheit getroffen werden können, sind weitere Forschungen und Studien nötig. *wa.de und HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare