Bei Netto Marken-Discount

Nettos in ganz Deutschland betroffen: Diese beliebte Wurst sollten Sie lieber nicht essen

+
Netto-Supermarkt ruft beliebte Mini-Würstchen zurück.

Die beliebte Mini-Salami bei Netto können unter Umständen kleine Plastikteile enthalten. Betroffene Kunden können die Produkte zurückgeben.

Finnentrop - Die Firma Metten Fleischwaren ruft eine bestimmte Partie Cabanossi-Würste der Marke "Hofmaier" zurück, die bundesweit von der Handelskette Netto Marken-Discount verkauft wurden.

Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass rote Kunststoffteile in der Wurst als Fremdkörper enthalten sind, teilte Metten im sauerländischen Finnentrop mit.

Netto: "Hofreiter"-Cabanossi kann rote Kunststoffteile enthalten

Betroffen sind demnach die 300-Gramm-Packungen des Artikels "Cabanossi gebrüht, geräuchert" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 22.08.19 und der Chargennummer MET 1580409. Die Verpackungen tragen das Unternehmenslogo "Metten" und die Veterinärkontrollnummer DE EV 356 E.

Noch nicht verkaufte Packungen seien bei Netto Marken-Discount aus dem Sortiment genommen worden. Weitere Mindesthaltbarkeitsdaten, Chargennummern oder andere "Hofmaier"-Produkte seien nicht betroffen. Wer die Würste gekauft hat, kann sie laut Metten auch ohne Kassenzettel in den Märkten zurückgeben und bekommt den Kaufpreis erstattet.

Netto muss "Hofreiter"-Mini-Würstchen zurückrufen - Behörden reagieren langsam

Weder die Metten Fleischwaren GmbH & Co. KG noch der Netto Marken-Discount machen regionale Einschränkunen, weswegen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit von einer bundesweiten Betroffenheit auszugehen ist. Eine "Warnung" sei nach Angaben von Produktrueckrufe.de bisher aber nur für Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen ausgesprochen. Trotzdem es in Bremen und Rheinland-Pfalz auch Netto-Filialen gibt, hätten die verantwortlichen Behörden in diesen beiden Bundesländern noch nicht reagiert, so das Portal. 

Gefahr in Lebensmitteln: Diese Produkte werden derzeit auch zurückgerufen

Eine niederbayerische Firma ruft ein Produkt zurück. Wegen der enthaltenen Blausäure droht laut Hersteller sogar der Tod. Außerdem können diese beliebten Markendesserts Glassplitter enthalten. Auch diese beliebte Schoko-Süßigkeit bei Aldi kann derzeit Plastik enthalten. Edeka-Rückruf: Diese beliebte Wurst kann extreme Reaktionen hervorrufen.

Weil Aprikosenkerne kürzlich zu große Mengen Blausäure enthielten, sind sie zurückgerufen worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare