1. wa.de
  2. Verbraucher

Milka-Gewinnspiel zu Ostern: Warnung vor Klick auf WhatsApp-Link

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Hannah Decke

Kommentare

Vorsicht: Bei WhatsApp ist aktuell ein Oster-Gewinnspiel im Umlauf, hinter dem ein mieser Betrug steckt. Ein Link führt angeblich auf die Seite von Milka.

Hamm - Vorsicht, es ist eine neue Betrugsmasche in Umlauf. Ein Link wird derzeit in sozialen Netzwerken und auf WhatsApp geteilt, der angeblich zu einem Gewinnspiel von Milka zu Ostern weiterleiten soll. Das Unternehmen warnt.

AnwendungWhatsApp
EntwicklerWhatsApp Inc. / Meta Platforms
KategorieInstant Messaging

Milka-Gewinnspiel zu Ostern: Warnung vor Link-Klick bei WhatsApp

„Kostenlose Oster-Geschenkkörbe von Milka.“ Das versprechen die Betrüger, um potenzielle Opfer auf ihre Internetseite zu lotsen. Das zugehörige Foto zeigt Oster-Produkte von Milka mit dem Slogan vom vergangenen Jahr: „Lasst uns Ostern zarter machen.“

Wer auf den Link klickt, wird auf eine Webseite weitergeleitet, die täuschend echt aussieht. Es startet eine Ostereiersuche mit Quiz, um einen „exklusiven Milka Schokoladenkorb“ zu gewinnen. Aber Achtung: Der Link endet mit „.ru“, die Länderkennung von Russland. Es handelt sich um eine Fake-Internetseite. Nachdem die Fragen beantwortet wurden, soll man den Link noch per WhatsApp weiterleiten - erst dann habe man etwas gewonnen.

Schließt man das vermeintliche Gewinnspiel dann ab, öffnen sich etliche Browserfenster mit Abo-Fallen und Aufforderungen, sein Handy zu reinigen - wohinter sich eindeutig ein Trojaner verbirgt. Was zu tun ist, wenn man auf das Milka-Gewinnspiel geklickt hat, erklären Experten.

Milka-Gewinnspiel zu Ostern: Warnung vor Link-Klick bei WhatsApp
Hinter diesem Link verbirgt sich eine fiese Betrugsmasche. © wa.de

Warnung vor Fake-Gewinnspiel bei WhatsApp - Milka: „Klick-Köder“

Bei dem Gewinnspiel handle es sich um einen Klick-Köder, heißt es auf der Internetseite von Milka. „Diese Aktionen sind nicht aus unserem Hause. Unsere Marke Milka steht mit diesen Gewinnspielen in keinem Zusammenhang“, beteuert das Unternehmen.

Milka warnt davor, auf den Link zu klicken. Originale Gewinnspiele des Unternehmens würden nur auf offiziellen Webseiten stattfinden, etwa milka.com, milka.de oder milka.at. Sie würden immer Teilnahmebedingungen, Datenschutzbestimmungen und ein Impressum enthalten. Richtige Absender für ein Gewinnspiel seien etwa Mondelez Deutschland Services GmbH & Co. KG. Mondelez ist ein Lebensmittelkonzern, zu dem der Schokoladenhersteller Milka gehört.

„Ist der Absender nicht Mondelez, sind Informationen nicht eindeutig oder fehlen, raten wir klar von der Abgabe personenbezogener Daten ab“, so das Unternehmen auf seiner Internetseite.

Warnungen gibt es immer wieder, denn oft versuchen Betrüger, mit neuen Maschen an Daten oder gar Geld von ihren Opfern zu gelangen. Oft nutzen die Gauner dabei WhatsApp. So gelang es jüngst Betrügern im Kreis Unna, eine Seniorin über den Messengerdienst reinzulegen. Bei einem dreisten Trick bekommen Eltern Nachrichten von ihren Kindern - vermeintlich. Die Polizei warnt davor. *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare