1. wa.de
  2. Verbraucher

McDonald‘s führt wichtige Änderung beim Bezahlen ein

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marcel Guboff

Kommentare

McDonald‘s hat im Zuge einer App-Aktualisierung eine wichtige Änderung eingeführt. Kunden haben es jetzt noch einfacher. Bezahlen mit Paypal ist jetzt möglich.

Hamm - Wie viele Anbieter auch, war dies auch schon bei McDonald‘s möglich: Schon vor dem Besuch im Restaurant hatten Kunden die Möglichkeit, ihr Essen dort via App zu bestellen - um es dann ganz einfach und ohne unnötig lange Wartezeit abzuholen. Nun hat die Fast-Food-Kette eine weitere Neuerung eingeführt, die für eine erhebliche Erleichterung bei den Gästen sorgen dürfte.

RestaurantMcDonald's
Gründung15. April 1955, San Bernardino, Kalifornien, Vereinigte Staaten
Umsatz21,08 Milliarden USD (2019)

McDonald‘s führt wichtige Änderung beim Bezahlen ein - es betrifft App-Nutzer

Wer die App von McDonald‘s installiert hat und entsprechend registriert ist, wurde per Mail informiert: Das Unternehmen hat die Nutzungsbedingungen für seine App aktualisiert und angepasst. Eine wesentliche Änderung gibt es bei den Zahlungsbedingungen.

Denn ab sofort ist mit der App von McDonald‘s nicht nur die Zahlung via Kreditkarte oder eben Barzahlung möglich. Der App-Nutzer kann nun „zwischen Debitkarten-, Kreditkarten- und Barzahlung sowie Zahlung per PayPal und Apple Pay wählen“, wie es in den Nutzungsbedingungen heißt.

Neu sind die beiden letztgenannten Zahlungsmöglichkeiten: PayPal und Apple Pay. Dafür gibt es aber technische Voraussetzungen: Wer PayPal mit der App von McDonald‘s nutzen möchte, muss diesen Service als Zahlungsart in seinem Kundenkonto hinterlegt haben.

App von McDonald‘s: Zahlung jetzt auch via PayPal und Apple Pay möglich

Und „Apple Pay kann der App-Nutzter nur auswählen, sofern er Apple Pay eingerichtet hat“. Diese Option muss auf dem Smartphone also im „Wallet“ hinterlegt sein.

Die App von McDonald‘s bietet die Möglichkeit, das Essen noch von zu Hause aus zu bestellen. Die Fast-Food-Kette verspricht: Mit der Zubereitung werde erst dann begonnen, wenn der Kunde via App angibt, dass er in der Nähe des jeweiligen Restaurants ist.

Für Aufsehen in einem McDonald‘s-Restaurant sorgte jüngst ein Mann auf Bergkamen: Er wollte sich nicht registrieren, beleidigte einen Mitarbeiter und hatte auch noch Essen von der Konkurrenz dabei. *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare