1. wa.de
  2. Verbraucher

Lieferengpässe drohen bis 2023 - eine Branche ist sogar besonders betroffen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Schinzig

Kommentare

Dauert die Knappheit bestimmter Produkte im Einzelhandel sogar noch bis 2023 an? Eine Branche ist besonders stark von den Lieferengpässen betroffen.

Hamm - Wir sind in Deutschland gewohnt, vieles zu kriegen, wann immer wir es kaufen wollen. Doch aktuell hakt es an vielen Stellen: Selten zuvor ist so häufig das Wort „Lieferengpässe“ gefallen. Immer häufiger kommt es vor, dass Kunden das Produkt ihrer Wahl nicht bekommen und lange Wartezeiten in Kauf nehmen müssen. Schuld an der Misere: Wie sooft die Corona-Pandemie. Jetzt hat eine Umfrage des ifo Instituts ergeben, dass die Lieferverzögerungen im Einzelhandel sogar bis ins Jahr 2023 reichen könnten. Eine Branche ist besonders hart betroffen.

LandDeutschland
HauptstadtBerlin
Bevölkerung83,24 Millionen

Lieferengpässe im Einzelhandel bis 2023: Eine Branche besonders betroffen

Wie es aussieht, müssen wir uns noch eine ganze Weile auf Einschränkungen beim Einkauf gefasst machen. Schon seit einiger Zeit sorgen Lieferengpässe im Einzelhandel dafür, dass viele Waren knapp sind. Wer sich beispielsweise eine neue Küche besorgen möchte, sich nach neuen Möbeln umschaut oder ein neues Smartphone-Modell erwerben möchte, muss nicht selten mit langen Wartezeiten vorlieb nehmen. Erst kürzlich berichtete ingame.de* darüber, dass eine beliebte Konsole aufgrund der derzeit herrschenden Chip-Knappheit noch viele Monate lang nicht erhältlich sein wird. Und Ruhr24.de* weiß, dass die Regale bei Aldi, Lidl und anderen Supermarktketten zu Weihnachten nicht ganz so gut gefüllt sein könnten wie in den Jahren zuvor.

Jetzt liefert eine Umfrage des ifo Instituts eine unschöne Prognose: Der Einzelhandel könnte von den Lieferengpässen noch bis 2023 betroffen sein. Im Schnitt rechnen die verschiedenen Firmen damit, dass die Lieferverzögerungen noch 10 Monate anhalten werden. Einige Branchen blicken noch pessimistischer in die Zukunft: So rechnen Möbelhändler für noch knapp über ein Jahr mit Lieferproblemen. Doch eine Branche kann das noch übertreffen.

Lieferprobleme im Einzelhandel: Fahrradhändler sind besonders betroffen

Von den Lieferengpässen sind vor allen die Fahrradhändler betroffen. Die Firmen dieser Fachrichtung rechnen damit, dass sich die Situation erst in 18 Monaten wieder normalisiert. So lange müssen die Kunden damit rechnen, dass es zu starken Verzögerungen kommt, wenn sie ein neues Fahrrad kaufen oder Zubehör für das Zweirad erwerben wollen.

„Die weltweite Logistik ist aus dem Takt. Viele Lieferungen kommen mit deutlichen Verspätungen in Deutschland an“, erklärt Klaus Wohlrabe, Leiter der ifo-Umfragen. Wohlrabe erwartet, dass das auch starke Auswirkungen auf Weihnachten haben wird. Zum einen sind viele Waren nicht oder nur sehr schwer zu bekommen. Vor allem aber wird die schlechte Zugänglichkeit von vielen Produkten dafür sorgen, dass die Preise im Einzelhandel mitunter stark ansteigen werden.

Im Einzelhandel drohen Lieferengpässe bis ins Jahr 2023. Eine Branche ist dabei besonders hart betroffen.
Die Lieferengpässe im Einzelhandel können noch bis 2023 andauern. Das führt auch zu Problemen an Weihnachten. (Symbolbild) © Marcus Brandt / dpa

Lieferengpässe im Einzelhandel: Corona-Pandemie ist Schuld

Einer der Gründe für die Lieferengpässe im Einzelhandel ist die Corona-Pandemie. Im ersten Lockdown im Frühjahr 2020 wurden auf der ganzen Welt Produktion und Logistik heruntergefahren. Als die Nachfrage kurz darauf sehr plötzlich sehr stark anstieg, konnte das nicht wieder aufgefangen werden. Vor allem der Transport der Güter ist aktuell ein großes Problem.

Die Lieferengpässe im Einzelhandel wirken sich auch auf ein beliebtes Shopping-Event aus, das traditionell im November ansteht. Trotz der aktuellen Situation hoffen viele Kunden darauf, am Black Friday 2021 viele Schnäppchen zu machen. Doch bei einigen Produkten ist schon jetzt klar, dass die Aussichten auf ein gutes Angebot nicht allzu gut sind: So ist es äußerst fraglich, ob die beliebte Sony Playstation 5 am Black Friday 2021 überhaupt zu kriegen sein wird. Neben der bekannten Rabattaktion steht noch ein weiterer besonderer Tag für Shopping-Freunde an: Der Singles‘ Day. Doch wann findet das Event genau statt? Und welche Händler machen mit? *ingame.de und Ruhr24.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare