Fischfilet betroffen

Rückruf bei Lidl wegen Bakterien: Dieses Produkt nicht essen - Verzehr kann krank machen

Rückruf bei Lidl wegen Bakterien: Kunden sollten auf der Hut sein. Der Verzehr dieses Produkts kann krank machen.

Hamm/Neckarsulm - Rückruf bei Lidl: Der Lebensmitteldiscounter ruft ein Forellenfilet wegen Bakterien-Befalls zurück. Betroffen von dem Rückruf ist das Produkt „Nautica Regenbogen Forellenfilets, 125 g“ in den Sortierungen Natur und Pfeffer des Herstellers Agustson a/s mit dem Identitätskennzeichen DK 4566 EG unabhängig vom Verbrauchsdatum. Das teilte Lidl am Freitag (4. Dezember) mit.

BakteriumListeria monocytogenes
Hervorgerufene KrankheitListeriose
Häufigste SymptomeÜbelkeit, Erbrechen, Durchfall

Rückruf bei Lidl: Bakterien in Forellenfilet nachgewiesen

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit gab eine Lebensmittelwarnung heraus.

Rückruf bei Lidl: Fischprodukt enhält Listeria monocytogenes

Der Grund für den Rückruf bei Lidl sind Bakterien. In den Fischfilets wurden Listerien - „Listeria monocytogenes“ - nachgewiesen. Kunden sollten das Produkt nicht mehr konsumieren. Die Bakterien können demnach schwere Magen- und Darmerkrankungen und ähnliche Symptome wie bei einem grippalen Infekt verursachen.

Bei bestimmten Personengruppen (Säuglingen, Kleinkindern, Schwangeren sowie alten und kranken Menschen) können ernste Krankheitsverläufe auftreten, heißt es in der Mitteilung des Unternehmens. In Deutschland ist der direkte Nachweis von Listeria monocytogenes meldepflichtig nach Paragraph 7 des Infektionsschutzgesetzes.

Lidl ruft Forellenfilets zurück.

Das Produkt „Nautica Regenbogen Forellenfilets, 125 g“ wurde von Lidl Deutschland in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland verkauft. Die Fischfilets seien inzwischen nicht mehr im Handel erhältlich. Kunden bekommen den Preis laut Lidl im Geschäft auch ohne Vorlage des Belegs erstattet.

Rückruf bei Lidl: Andere Forellenfilets anderer Hersteller nicht betroffen

Andere bei Lidl Deutschland verkaufte Produkte insbesondere Regenbogen Forellenfilets anderer Hersteller seien von dem Rückruf nicht betroffen, schreibt Lidl. Das Unternehmen bitte bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten um Entschuldigung. Von dem Lidl-Rückruf der Fischfilets berichtet auch echo24.de*.

Ein Rückruf von Wasser alarmiert viele Kunden. Gefährliche Erreger im Wasser können Bauchkrämpfe und Durchfall auslösen. Rewe und Edeka sind bereits stark aktiv im Online-Lebensmittelhandel in Deutschland. Jetzt wird ein Unternehmen aus Tschechien den Markt erobern - auch in NRW. *echo24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Jens Kalaene/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare