1. wa.de
  2. Verbraucher

Änderung bei Kaufland an der Kasse: Supermarkt testet neues Bezahlsystem

Erstellt:

Von: Hannah Decke

Kommentare

Kaufland testet ein neues Bezahlsystem an der Kasse. Kunden können die Ware während des Einkaufs selbst scannen. In NRW gibt es bereits eine Test-Filiale für „K-Scan“.

Hamm - Supermärkte und Discounter versuchen immer wieder, den Einkauf ihrer Kunden zu modernisieren und damit zu erleichtern. Nach Selbstbedienungskassen ist vor allem das Self-Scanning-System auf dem Vormarsch. So testet auch Kaufland aktuell diese Bezahlfunktion in ausgewählten Filialen, unter anderem in Nordrhein-Westfalen. Was steckt hinter „K-Scan“?

UnternehmenKaufland
HauptsitzNeckarsulm
Gründung1984, Neckarsulm

Änderung bei Kaufland: Supermarkt testet neues Bezahlssystem „K-Scan“

Wer zum Beispiel Kaufland in Hamm Bockum-Hövel betritt, entdeckt neben dem Eingang zur Ladenfläche eine Wand voller Scanner. In der Filiale testet der Supermarkt das Self-Scanning-System „K-Scan“. Kunden, die Kaufland-Card-Mitglied sind, können sich hier einen Scanner schnappen und während des Einkaufs ihre Ware scannen.

Dafür müssen die Kunden an der Scanner-Station ihre Kaufland-Card scannen, den Nutzungsbedingungen zustimmen - und dann können sie loslegen. „K-Scan“ funktioniert sowohl mit dem Hand-Scanner als auch mit der Kaufland-App.

Während des Einkaufs muss jeder Artikel, der im Einkaufswagen oder -korb landet, mit dem Scanner oder der App registriert werden. Anschließend kann an der SB-Kasse ein QR-Code gescannt werden, und der Einkauf wird wie gewohnt bezahlt. Die Ware muss nicht aus- und wieder eingeräumt werden.

„K-Scan“ bei Kaufland: Das steckt hinter dem Self-Scanning-System

Das System hat nach Angaben von Kaufland mehrere Vorteile: „Du musst die Ware nicht mehr aufs Band legen und kannst die Gesamtsumme während des Einkaufs kontrollieren. So sparst du viel Zeit“, heißt es auf der Internetseite.

Bislang ist „K-Scan“ nur in ausgewählten Filialen verfügbar. In wie vielen und an welchen Standorten, ist offiziell nicht bekannt. Auf Anfrage von wa.de teilte Kaufland mit, dass man umfassende Informationen nach Abschluss der Testphase mitteilen möchte.

„K-Scan“ bei Kaufland in Saarbrücken
„K-Scan“ wird aktuell in mehreren Kaufland-Filialen getestet. © Kaufland

Auch im Gespräch mit 24RHEIN sagte eine Sprecherin des Unternehmens, dass man sich in Deutschland mit „K-Scan“ noch in der Testphase befinde. Man wolle „K-Scan“ zukünftig aber auch in weiteren Filialen und Ländern anbieten.

Kaufland testet auch ein neues Pfandsystem. Ausgewählte Lebensmittel gibt es ab sofort in Gläsern. Kaufland hat sich nach der Zerschlagung von Real die meisten Standorte gesichert. Nun will Kaufland auch in NRW weitere Filialen übernehmen.

Auch interessant

Kommentare