Neue iOS-Version

Face ID mit Maske? Corona-Update fürs iPhone – unter einer Voraussetzung

Das iPhone mit Maske entsperren: Bislang war das nicht möglich. Apple hat auf die Corona-Lage reagiert und an Face ID gearbeitet. Es gibt aber eine Voraussetzung.

Hamm – Wer kennt es nicht oder hat es zumindest schon einmal beobachtet: Aufgrund der Regeln zur Bekämpfung des Coronavirus gilt vielerorts eine Maskenpflicht. Was wiederum einige Benutzer eines iPhones vor Herausforderungen stellt: Weil das Gerät kein vollständiges Gesicht mit Maske erkennt, lässt sich das Smartphone aus dem Hause Apple mittels Face ID nicht wirklich entsperren. Bis jetzt.

UnternehmenApple
CEOTim Cook (seit 24. August 2011)
Gründung1. April 1976, Cupertino, Kalifornien, Vereinigte Staaten
HauptsitzCupertino, Kalifornien, Vereinigte Staaten

iPhone mit Maske entsperren: Update für Face ID - unter einer Voraussetzung

Denn mit der neuen iOS-Version 14.5 soll sich das ändern. Das Update steht nach mehrmonatigen Beta-Tests nun zum Download bereit. Wer die neue Version vom iPhone oder iPad noch nicht zur Installation angeboten bekommen hat, kann das Update unter „Einstellungen/Allgemein/Softwareupdate“ selbst anstoßen.

Aber diese Funktion, das iPhone mit Face ID zu entsperren, hat einen kleinen Haken: Es ist nur unter der Voraussetzung möglich, wenn Sie gleichzeitig eine Apple Watch besitzen und diese am Arm tragen. Um das zu aktivieren, sind folgende Schritte nötig:

  • Die neue Software muss sowohl auf dem iPhone (iOs 14.5) als auch auf der Apple Watch (WatchOS 7.4) installiert werden. Haben Sie automatische Updates nicht aktiviert, müssen Sie dies manuell tun über den Weg Einstellungen -> Allgemein -> Softwareupdate. In der Apple Watch geht das unter Allgemein -> Softwareupdate.
  • In den iPhone-Einstellungen müssen Sie das Entsperren mit der Apple Watch aktivieren. Das geht unter Einstellungen -> Face ID & Code -> mit Apple Watch entsperren.
  • Die Apple Watch müssen Sie mit einem Code schützen und entsperrt am Arm tragen. Dann können Sie das iPhone mit dem gewohnten Aufwärtswischen auf dem Bildschirm entsperren. Auch, wenn Sie zum Schutz vor Corona eine Maske tragen.

Die Funktion ist nicht nur zum Entsperren mit Corona-Maske praktisch, sondern auch zum kontaktlosen Bezahlen mit Apple Pay. Dafür war bei Geräten mit Gesichtserkennung (Face ID) bisher eine zweimalige Code-Eingabe nötig. Über das Corona-Update fürs iPhone berichtet auch Ruhr24.de*.

Ein Update gab es zuletzt auch für die Corona-Warn-App. Eine lang ersehnte Funkion ist nun dabei. Weitere Features sollen folgen. *RUHR24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Marcio Jose Sanchez/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare