Verbraucher-Tipp

Achtung: So sollte man Fleisch niemals im Kühlschrank lagern

Fleisch gehört in den Kühlschrank, klar. Besonders, wenn es frisch ist. Die richtige Fleisch-Lagerung ist nämlich entscheidend. 

  • Fleisch verdirbt schnell bei falscher Lagerung im Kühlschrank.
  • Kühlschränke sind Bakterien-Hotspots, deswegen ist besondere Vorsicht geboten.
  • Verdorbenes Fleisch führt zu Lebensmittelvergiftungen, die schnell gefährlich werden können.

Offenbach – Weltweit erkranken jedes Jahr 600 Millionen Menschen an einer Lebensmittelvergiftung. In Deutschland werden laut dem Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) jährlich etwa 100.000 Erkrankungen gemeldet, die Dunkelziffer liegt vermutlich weitaus höher. Vor allem Bakterien verursachen Lebensmittelvergiftungen. Auch wenn die meisten Krankheitsverläufe nur milde Symptome wie Erbrechen, Durchfall und Übelkeit zeigen, sollte man die Gefahr durch Bakterien nicht unterschätzen. Gerade bei Menschen mit Vorerkrankungen können Lebensmittelvergiftungen tödlich enden.

Wer Fleisch nicht richtig im Kühlschrank lager, kann richtig krank werden.

Am häufigsten gibt es bei uns Infektionen durch Salmonellen. Die Mikroorganismen fühlen sich vor allem auf rohen Lebensmitteln wohl. Natürlich ist ein sauberer Kühlschrank das A und O der Vermeidung von Bakterienbildung. Dazu gehört natürlich auch, den Kühlschrank regelmäßig abzutauen. Oft kommen unsere Lebensmittel aber schon kontaminiert in unsere Küchen. Um eine Vermehrung der Bakterien auf unserem Fleisch zu vermeiden, ist die richtige Lagerung besonders wichtig.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Hauptsache cool bleiben. Auch Kälte ist wichtig im Kampf gegen Lebensmittelinfektionen. Halten Sie die Kühlkette für die Produkte ein und lagern Sie Lebensmittel am besten bei 2-5 °C im Kühlschrank. Fleisch und Fisch sind am besten im kältesten Fach aufgehoben. Meistens befindet sich das über dem Gemüsefach. Beim Grillen, Picknick oder auf Gartenfesten gilt zudem: leicht verderbliche Speisen kühl aufbewahren, sonst schlägt Ihnen die Party ungeplant auf den Magen(darm) Just keep cool. Lower temperatures are also important to avoid food infections. Best case scenario: Maintain the cooling chain for the products and store food preferably at 2-5°C in the refrigerator. Meat and fish are best kept in the coldest compartment. This is usually located above the vegetable compartment. During barbecues, picnics or garden parties, be cautious to cool perishable food, otherwise the party will cause you to get an upset stomach. #campylobacter #salmonellen #salmonella #kühlkette #dessert #BBQ #lebensmittelinfektionen #meatlover #fleisch #fleischliebhaber #rohesfleisch #rawmeat #küchenhygiene #foodinfection #krankheitserreger #pathogens #kitchenhygiene #verbrauchertipps #consumertips #cooking #healthycooking #essenkochen #foodstagram #homecooking #cookingathome #bacteriainfections

A post shared by BfR (@bfrde) on

Bakterien vermehren sich überall – auch im Kühlschrank

Dass Fleisch kühl aufbewahrt werden sollte, ist selbstverständlich. Allerdings ist es in unseren Kühlschränken nicht überall gleich kalt. Ist der Kühlschrank richtig eingestellt, sollte die Temperatur laut dem BfR zwischen +2 °C und maximal +5 °C liegen. Dabei gilt die Faustregel: Je tiefer das Fach im Kühlschrank, desto kühler. Rohe und tierische Lebensmittel wie Fleisch, Geflügel, Fisch oder Eier sind besonders gefährdet zu verderben. Um das zu verhindern, sollten sie möglichst weit unten aufbewahrt werden. Aber Vorsicht: Im Gemüsefach im Kühlschrank sollte man wirklich nur Obst und Gemüse aufbewahren, keinesfalls Fleisch. Auch wenn das meistens das tiefste Fach eines Kühlschranks ist. Der Grund: Bakterien mögen die Feuchtigkeit, die sich in diesem Fach bilden kann und vermehren sich noch schneller.

  • Die wichtigsten Tipps zur Aufbewahrung von Fleisch im Überblick:
  • 1. Auf grundsätzliche Küchenhygiene achten, vor allem im Kühlschrank.
  • 2. Verderbliche Lebensmittel wie Fleisch möglichst kühl lagern, damit sich Bakterien langsam vermehren.
  • 3. Geschlossene Behälter verhindern eine Kreuzkontamination der Lebensmittel.
  • 4. Fleisch bewahrt man am besten auf der Glasplatte über dem Gemüsefach auf.

Es lauert aber noch eine weitere Gefahr in unseren Kühlschränken: Die Übertragung von Bakterien auf Lebensmittel untereinander. Das kann zu einer sogenannten Kreuzkontamination führen. Gelangen zum Beispiel Bakterien von rohem Fleisch auf andere Lebensmittel, die unverarbeitet verzehrt werden, steigt das Infektionsrisiko ungemein. Durch geschlossene Behältnisse im Kühlschrank lässt sich diese Gefahr vermindern.

Fleisch im Kühlschrank niemals ins Gemüsefach: Gefahr einer Lebensmittelvergiftung steigt

Der sicherste Ort, um Fleisch aufzubewahren, ist meistens die Glasplatte direkt über dem Gemüsefach. Hier ist es kalt genug, um die Vermehrung von Bakterien möglichst zu verlangsamen. Außerdem kann kein Fleischsaft auf andere Lebensmittel tropfen und diese dadurch kontaminieren. Manche modernen Kühlschränke verfügen auch über ein spezielles „Fleischfach“ oder „0 °C-Fach“, das sich ideal für die Aufbewahrung von Fleisch eignet. (Von Sebastian Richter)

Rubriklistenbild: © picture alliance / Oliver Berg/d

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare