1. wa.de
  2. Verbraucher

Sonnenfinsternis: Brauche ich dafür eine Brille am 25. Oktober 2022?

Erstellt:

Von: Erik Hlacer

Kommentare

Eine partielle Sonnenfinsternis steht uns am 25. Oktober 2022 bevor. Brauchen Beobachter eine spezielle Brille, oder kann man ungeschützt gen Himmel blicken?

Hamm - Dass der Mond sich vor die Sonne schiebt, kommt nicht alle Tage vor - das letzte Mal liegt 18 Monate zurück. Am Dienstag, 25. Oktober 2022, ist es wieder so weit - es kommt zu einer partiellen Sonnenfinsternis. Mittags kann das Naturschauspiel über dem europäischen Himmel beobachtet werden.

Sonnenfinsternis im Oktober 2022: Sonnenbrille nicht ausreichend

Ungeschützt - also ohne Brille - in den Himmel zu schauen, ist jedoch keine gute Idee. Davor warnt das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS). Denn die Strahlung und das Licht der Sonne können die Netzhaut im menschlichen Auge nachhaltig schädigen.

Doch wie schützt man sich gut beim Blick in den Himmel? Sich einfach die Sonnenbrille auf die Nase zu setzen, reicht laut BfS längst nicht aus. Selbst Sonnenbrillen mit UV-Schutz haben nämlich nicht den ausreichenden Schutz für die Beobachtung einer Sonnenfinsternis.

Schutzbrille bei Sonnenfinsternis 2022: Bastel-Projekte sind kritisch - mit einer Ausnahme

Im Internet gibt es zahlreiche Anleitungen, wie man sich eine Brille zum Schutz vor bei der Sonnenfinsternis selber basteln kann. Doch auch vor solchen selbstgebastelten Schutzbrillen wie rußgeschwärzten Gläsern oder schwarzen Filmstreifen raten die Experten ab.

Lediglich die Loch-Kamera stellt für Hobby-Bastler einen geeigneten Trick dar, bei dem man letztlich gar nicht auf die Sonne selbst schaut, sondern nur auf ihre Reflexion. Dazu muss man ein Loch in die eine Seite eines Schuhkartons schneiden, dieses Loch mit Alufolie überkleben und in die Folie ein kleines Loch pieksen. Den Deckel einmal aufgeklappt, muss das Licht der Sonne bei der Sonnenfinsternis nun genau durch das kleine Loch in der Alufolie scheinen. Dann sieht man auf der anderen, geschlossenen, Seite des Schuhkartons ein kleines, spiegelverkehrtes Bild der Sonnenfinsternis.

Sonnenfinsternis im Oktober 2022: Spezielle Brille für optimalen Augen-Schutz

Doch wer lieber direkt in die Sonne schauen will, sollte bedenken: Weder selbstgebastelte Brillen noch Sonnenbrillen dürfen es sein. Stattdessen muss eine spezielle Sonnenfinsternis-Brille herhalten. Hat man eine solche Brille noch in der Schublade liegen, sollten potenzielle Beobachter des Mond-Sonne-Schauspiels vorher schauen, ob die Brille Risse oder Beschädigungen aufweist.

Die Augenschutz-Empfehlung gilt übrigens auch und sogar insbesondere für all jene, die die partielle Sonnenfinsternis durch ein Teleskop oder die Kamera beobachten wollen. Denn die Linsen bündeln das Sonnenlicht zusätzlich. Der Rat des BfS lautet daher: geeignete Filteraufsätze oder Folien aus dem Fachhandel vor der Linse anbringen. Beim Anblick des Vollmonds, der kürzlich zu bestaunen war, waren derartige Maßnahmen nicht nötig.

Auch interessant

Kommentare