1. wa.de
  2. Verbraucher

Änderung bei Aldi, Edeka, Netto: Lebensmittelhändler mit neuem Ziel

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tobias Hinne-Schneider

Kommentare

Gibt es die Milch bei Aldi, Edeka und Netto bald nur noch von glücklichen Kühen? Die Lebensmittelhändler haben sich für die nächsten Jahre ein klares Ziel gesetzt. 

Hamm - Zum Kochen oder Backen, ins Müsli oder den Kaffee - Milch ist eines der vielseitigsten Nahrungsmittel der Welt. Für viele Menschen aller Altersstufen gehört Milch im Regelfall zu einer gesunden Ernährung dazu. Aber nur Wenige wissen, woher ihre Milch überhaupt kommt und noch weniger wissen, wie die Tiere gehalten werden, die die Milch produziert haben. Das wollen die Lebensmittelhändler Aldi, Edeka und Netto zeitnah ändern.

UnternehmenEdeka-Gruppe
Gründung1898 (Berlin)
TochtergesellschaftenNetto Marken-Discount, Marktkauf Holding, Albi und weitere

Milch von glücklichen Kühen: Edeka und Netto planen 2022 Änderung in den Regalen

Wie die Lebensmittel-Zeitung berichtet, planen Edeka und Netto in allen Filialen die Milch-Eigenmarken mindestens auf Haltungsstufe 2 oder höher umzustellen. Die Haltungsstufe gibt an, wie die Tiere gehalten werden. Wer Milch der Haltungsstufe 1 kauft, der muss davon ausgehen, dass die Milchkühe vornehmlich im Stall gehalten werden. Dabei muss die Anzahl der verfügbaren Liegeboxen der Anzahl der Tiere entsprechen.

Edeka will Milch der Haltungsstufe 1 noch im ersten Quartal aus den Regalen verbannen. Das Unternehmen will künftig Milch mit höherer Haltungsstufe verkaufen - mindestens Stufe 2. Das Angebot von Milch mit Stufe 3 und 4 soll aber kontinuierlich ausgebaut werden. Ein ähnliches Vorgehen wird auch vom Tochterunternehmen Netto erwartet.

Nach dem Edeka-Verbund kündigten auch die Discounter Aldi Nord und Aldi Süd an, in absehbarer Zeit bei ihren Eigenmarken vollständig auf Milch verzichten zu wollen, bei deren Herstellung nur die gesetzlichen Mindestanforderungen an die Tierhaltung erfüllt werden. Die Umstellung soll bis 2024 erfolgen.

Milch von glücklichen Kühen: Haltungsstufe 2 und mehr - was steckt dahinter

Haltungsstufe 2 zeigt an, dass die Kühe nicht mehr angebunden werden und sie teilweise Weidegang haben. Stufe 3 garantiert einen Laufhof oder eine Weide ganzjährig. Auf Stufe 4, der höchsten Stufe, haben die Tiere im Stall noch einmal deutlich mehr Platz als in den anderen Stufen.

Gibt es die Milch bei Edeka und Netto bald nur noch von glücklichen Kühen? Die Lebensmittelhändler haben sich für das Jahr 2022 ein klares Ziel gesetzt.
Gibt es die Milch bei Edeka und Netto bald nur noch von glücklichen Kühen? Die Lebensmittelhändler haben sich für das Jahr 2022 ein klares Ziel gesetzt. © Florian Sanktjohanser/dpa-tmn

Edeka und Netto wollen die Umstellung laut Lebensmittel-Zeitung aber nicht bei Milch belassen. In einem weiteren Schritt sollen weitere Molkereiprodukte, die mit Milch aus der ersten Haltungsstufe produziert wurden, aus den Regalen verschwinden. Landwirten sollen die höheren Haltungsstufen mit Boni schmackhaft gemacht werden. Milch, die mit Haltungsstufe 2 produziert wurde, soll dann einen Zuschlag von 1,2 Cent pro Kilogramm bekommen.

Aldi und Lidl wollen künftig „Hybridfleisch“ verkaufen. Schon bald sollen die Produkte in den Regalen der Discounter stehen. Das steckt dahinter.

Auch interessant

Kommentare