1. wa.de
  2. Verbraucher

Dutzende neue Filialen: Discounter-Riese greift deutschen Markt an

Erstellt:

Von: Simon Stock

Kommentare

Viele neue Action-Märkte: Der niederländische Discounter-Riese startet eine Offensive in Deutschland. Tedi, Kik und Takko müssen sich warm anziehen.  

Hamm - Der Discounter-Riese Action nimmt den Markt in Deutschland stärker ins Visier. Das Unternehmen mit Sitz in den Niederlanden will hierzulande Dutzende weiterer Filialen eröffnen. Konkurrenten wie Kik, Tedi, Kodi oder Takko müssen sich gegen den Angriff des Non-Food-Discounters warm anziehen.

UnternehmenAction Nederland
BrancheNon-Food-Discounter
Konkurrenten (u.a.)Tedi, Kik, Kodi, Takko

Action: Discounter kündigt 50 neue Filialen für Deutschland an

Action will allein in Deutschland 50 neue Standorte eröffnen. Das teilte das Unternehmen jetzt mit. Bereits im vergangenen Jahr 2021 hat der niederländische Non-Food-Konzern hierzulande knapp 50 Filialen eröffnet.

Der Angriff auf den deutschen Markt ist Teil eines groß angelegten Expansionskurses des Discounters in ganz Europa. Schon jetzt gehört der Konzern mit mehr als 65.000 Mitarbeitern europaweit zu den größten seiner Branche. Erst vor wenigen Tagen eröffnete in der tschechischen Hauptstadt Prag der 2.000. Action-Markt. Allein in Nordrhein-Westfalen gibt es Action an mehr als 100 Standorten. Deutschlandweit sind es mehr als 400.

Auch intern stellt Action die Weichen: Seit dem 1. Januar 2022 hat Hajir Hajji die Geschäftsführung des Konzerns mit Hauptsitz in den Niederlanden übernommen. Auch in Deutschland wird es in den kommenden Wochen einen Führungswechsel des Non-Food-Discounters geben, teilt der Konzern mit. Wo die 50 neuen Filialen entstehen sollen, ist noch unbekannt.

Action-Markt: 2.000 Filialen europaweit

Zudem will das Unternehmen nach eigener Aussage künftig mehr auf Nachhaltigkeit setzen. Bis Ende 2024 sollen alle Action-Märkte vollständig mit erneuerbaren Energien betrieben werden. Gleichzeitig soll die Verwendung von Erdgas in den Filialen komplett eingestellt werden.

Action - Filiale in Mönchengladbach
Das Logo der Firma Action hängt am Eingang der Filiale. © Fabian Strauch/dpa

Action bezeichnet sich selbst als am schnellsten wachsender Non-Food-Discounter in Europa mit mehr als 11 Millionen Kunden pro Woche. Die erste Filiale eröffnete 1993 in den Niederlanden. In Deutschland ist das Unternehmen erst seit 2009. Das Sortiment des Händlers setzt sich aus 14 Kategorien zusammen: Dekoration, Heimwerken, Spielzeug & Unterhaltung, Büro & Hobby, Multimedia, Haushaltswaren, Garten & Outdoor, Waschen & Reinigen, Essen & Trinken, Körperpflege, Haustiere sowie Mode & Heimtextilien. 

Wer sich eine Apple Watch wünscht, könnte jetzt Glück haben: Aldi bietet das Apple-Gerät unter anderem Namen günstig an. Ob sich der Deal lohnt, lesen Sie hier. 

Auch interessant

Kommentare