Ministerpräsident

Ukraine-Krieg: Orban verhängt „Notstand“ in Ungarn – Was das bedeutet

Ukraine-Krieg: Orban verhängt „Notstand“ in Ungarn – Was das bedeutet
Ukraine-Krieg: Russland zieht Truppen im Donbass zusammen – Front gerät ins Wanken
Ukraine-Krieg: Russland zieht Truppen im Donbass zusammen – Front gerät ins Wanken
Ukraine-Krieg: „Kämpfe halten an“ – Russland startet nächste Offensive mit neuer Strategie
Ukraine-Krieg: „Kämpfe halten an“ – Russland startet nächste Offensive mit neuer Strategie
Schwere Verluste im Ukraine-Krieg – Russland ändert Strategie im Donbass
Schwere Verluste im Ukraine-Krieg – Russland ändert Strategie im Donbass
Putin „wird 2023 nicht mehr am Leben sein“: Ex-Geheimdienst-Chef nennt neue Details
Putin „wird 2023 nicht mehr am Leben sein“: Ex-Geheimdienst-Chef nennt neue Details
Baerbock für engere Zusammenarbeit bei Ostsee-Windenergie

Baerbock für engere Zusammenarbeit bei Ostsee-Windenergie

In Norwegen kommt Außenministerin Baerbock mit ihren Amtskollegen aus den Ostsee-Anrainerländern zusammen. Die Region könnte eine zentrale Rolle beim Ziel spielen, unabhängig von russischer Energie zu werden.
Baerbock für engere Zusammenarbeit bei Ostsee-Windenergie
Orban verhängt Notstand wegen Kriegs in der Ukraine

Orban verhängt Notstand wegen Kriegs in der Ukraine

Erst lässt Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban die Verfassung ändern, dann ruft er wegen des Ukraine-Kriegs den Notstand aus. Dabei ist der wegen Corona verhängte noch nicht einmal ausgelaufen.
Orban verhängt Notstand wegen Kriegs in der Ukraine
Schröder verzichtet auf Nominierung für Gazprom-Aufsichtsrat

Schröder verzichtet auf Nominierung für Gazprom-Aufsichtsrat

Der staatliche russische Energiekonzern Gazprom wollte Gerhard Schröder in den Aufsichtsrat holen. Doch der angesichts des Kriegs in der Ukraine stark in der Kritik stehende Altkanzler verzichtet.
Schröder verzichtet auf Nominierung für Gazprom-Aufsichtsrat
Orban: Schnelle Einigung auf Öl-Embargo unwahrscheinlich

Orban: Schnelle Einigung auf Öl-Embargo unwahrscheinlich

Ein Öl-Embargo der EU gegen Russland bleibt wohl für absehbare Zeit nur ein Wunsch vieler Ukrainer. In der Europäischen Union steht diesem Vorhaben vor allem ein Mitgliedsstaat im Wege.
Orban: Schnelle Einigung auf Öl-Embargo unwahrscheinlich
Putin benötigt neue Soldaten: So sollen schwere Verluste kaschiert werden

Putin benötigt neue Soldaten: So sollen schwere Verluste kaschiert werden

Russlands Armee ist geschwächt, die Kriegspläne des Kreml scheitern. Präsident Putin benötigt personellen Nachschub.
Putin benötigt neue Soldaten: So sollen schwere Verluste kaschiert werden
Putin mit dem Rücken zur Wand: Seine eigenen Leute suchen wohl schon nach Ersatz

Putin mit dem Rücken zur Wand: Seine eigenen Leute suchen wohl schon nach Ersatz

Der Kreml-Chef steht laut internen Berichten zunehmend unter Druck. Viele Verbündete sind unzufrieden mit seiner Politik. 
Putin mit dem Rücken zur Wand: Seine eigenen Leute suchen wohl schon nach Ersatz
Kremlgegner Nawalny wird in strengeres Gefängnis verlegt

Kremlgegner Nawalny wird in strengeres Gefängnis verlegt

Schon seit mehr als einem Jahr ist das bekannteste Gesicht der russischen Opposition in Haft. Nun muss er in ein Gefängnis für Schwerverbrecher - mit schlechteren Haftbedingungen.
Kremlgegner Nawalny wird in strengeres Gefängnis verlegt
Polens Präsident wirft Deutschland Wortbruch bei Panzern vor

Polens Präsident wirft Deutschland Wortbruch bei Panzern vor

Polen hat Panzer an die Ukraine abgegeben. Dafür will es deutsche Panzer vom Typ Leopard. Doch die Bundesregierung habe eine entsprechende Zusage nicht gehalten, beklagt Präsident Andrzej Duda.
Polens Präsident wirft Deutschland Wortbruch bei Panzern vor
Robert Habeck in Davos: Öl-Embargo gegen Russland „in greifbarer Nähe“

Robert Habeck in Davos: Öl-Embargo gegen Russland „in greifbarer Nähe“

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck rechnet mit einem baldigen Öl-Embargo gegen Russland. 
Robert Habeck in Davos: Öl-Embargo gegen Russland „in greifbarer Nähe“
„Bis zum Sieg!“ - Ein Tag mit Russlands Staatsfernsehen

„Bis zum Sieg!“ - Ein Tag mit Russlands Staatsfernsehen

Russlands Staatsfernsehen ist wichtiges Sprachrohre des Kremls. Zwar informieren sich viele Russen - trotz Hindernissen - auch anderswo. Doch was sehen die, die nur TV gucken? Ein Selbstversuch.
„Bis zum Sieg!“ - Ein Tag mit Russlands Staatsfernsehen
Bundesregierung: Bei Gasknappheit Kohlekraftwerke anwerfen

Bundesregierung: Bei Gasknappheit Kohlekraftwerke anwerfen

Bis 2030 möchte sich Deutschland von der klimaschädlichen Kohle verabschieden - das gilt. Doch vorher könnte der Brennstoff ein Comeback auf Zeit erleben.
Bundesregierung: Bei Gasknappheit Kohlekraftwerke anwerfen
Gipfel: Konflikt wie in Ukraine darf nicht passieren

Gipfel: Konflikt wie in Ukraine darf nicht passieren

Am deutlichsten ist das, was nicht gesagt wird: Es geht um China. Ein Quartett führender Demokratien will im Indopazifik noch enger zusammenarbeiten. Biden macht angesichts des Ukraine-Kriegs Druck.
Gipfel: Konflikt wie in Ukraine darf nicht passieren
Innenministerin Faeser für mehr Schutz vor Desinformation

Innenministerin Faeser für mehr Schutz vor Desinformation

Gezielte Desinformations-Kampagnen überschwemmen immer wieder das Netz. Manche sind staatlich organisiert, etwa aus Russland. Die Innenministerin will mit Amtskollegen nun Strategien dagegen ausloten.
Innenministerin Faeser für mehr Schutz vor Desinformation
Umfrage: Mittelstand stemmt bislang steigende Energiekosten

Umfrage: Mittelstand stemmt bislang steigende Energiekosten

Mittelständische Unternehmen in Deutschland sind trotz deutlich gestiegener Energiekosten zuversichtlich. Sie geben in die Preise in der Regel an die Kunden weiter.
Umfrage: Mittelstand stemmt bislang steigende Energiekosten
Feuer-Inferno in Russland: Häftlinge löschen Brände, weil Soldaten fehlen

Feuer-Inferno in Russland: Häftlinge löschen Brände, weil Soldaten fehlen

In Sibirien wüten starke Waldbrände. Medienberichten zufolge werden die Behörden der Situation nicht Herr, da die Armee im Ukraine-Krieg im Einsatz ist.
Feuer-Inferno in Russland: Häftlinge löschen Brände, weil Soldaten fehlen