Nicht ihre erste Provokation: Rechtsextremistische Gruppierung dringt in Flüchtlingsunterkunft ein

Verfassungsschutz ist alarmiert

Nicht ihre erste Provokation: Rechtsextremistische Gruppierung dringt in Flüchtlingsunterkunft ein

Nicht ihre erste Provokation: Rechtsextremistische Gruppierung dringt in Flüchtlingsunterkunft ein
Außenminister Maas warnt vor der rechtsextremen Szene
Außenminister Maas warnt vor der rechtsextremen Szene
Außenminister Maas warnt vor der rechtsextremen Szene
Rechtsextreme Szene schwieriger zu überwachen
Rechtsextreme Szene schwieriger zu überwachen
Rechtsextreme Szene schwieriger zu überwachen
16 Verdächtige nach Razzia gegen Rechtsextreme
16 Verdächtige nach Razzia gegen Rechtsextreme
16 Verdächtige nach Razzia gegen Rechtsextreme
Razzia gegen Rechtsextreme in Ostdeutschland
Razzia gegen Rechtsextreme in Ostdeutschland
Razzia gegen Rechtsextreme in Ostdeutschland
Beratungsstellen registrieren mehr rechte Gewalt im Osten

Beratungsstellen registrieren mehr rechte Gewalt im Osten

Berlin (dpa) - Bei Opferberatungsstellen wurden in den ostdeutschen Bundesländern und Berlin 2018 mehr Fälle rechter Gewalt registriert als im Jahr zuvor.
Beratungsstellen registrieren mehr rechte Gewalt im Osten
Chemnitzer Frahn darf nach Sperre wieder spielen

Chemnitzer Frahn darf nach Sperre wieder spielen

Chemnitz (dpa) - Daniel Frahn darf nach seinem umstrittenen T-Shirt-Jubel wieder für den Chemnitzer FC spielen.
Chemnitzer Frahn darf nach Sperre wieder spielen
Bundesweite Serie mutmaßlich rechtsextremer Drohmails

Bundesweite Serie mutmaßlich rechtsextremer Drohmails

Eine Frankfurter Anwältin erhält Droh-Mails vom "NSU 2.0". Nun wird bekannt, dass es bundesweit eine ganze Serie solcher Schreiben gibt, bis hin zu Bombendrohungen.
Bundesweite Serie mutmaßlich rechtsextremer Drohmails
Verband begründet Frahn-Sperre mit unsportlichem Verhalten

Verband begründet Frahn-Sperre mit unsportlichem Verhalten

Chemnitz (dpa) - Der Nordostdeutsche Fußballverband (NOFV) hat die vorläufige Sperre gegen den Chemnitzer Daniel Frahn mit unsportlichem Verhalten des Mittelstürmers begründet.
Verband begründet Frahn-Sperre mit unsportlichem Verhalten
DFB-Vize Koch fordert Bekenntnis gegen Rassismus in Chemnitz

DFB-Vize Koch fordert Bekenntnis gegen Rassismus in Chemnitz

Berlin (dpa) - DFB-Vizepräsident Rainer Koch hat nach der Trauerbekundung für einen rechtsextremen Fan beim Chemnitzer FC eine eindeutige Reaktion in der Stadt gefordert.
DFB-Vize Koch fordert Bekenntnis gegen Rassismus in Chemnitz
Frahn entschuldigt sich: Kein Sympathisant eines Neo-Nazis

Frahn entschuldigt sich: Kein Sympathisant eines Neo-Nazis

Daniel Frahn entschuldigt sich für seinen umstrittenen Jubel bei einem Regionalliga-Spiel, das seit Samstag in den Schlagzeilen ist. Der 31-Jährige betont: "Ich bin KEIN Nazi und werde es auch NIE sein!"
Frahn entschuldigt sich: Kein Sympathisant eines Neo-Nazis
Nach umstrittener Trauerbekundung: CFC stellt Strafanzeige

Nach umstrittener Trauerbekundung: CFC stellt Strafanzeige

Der Verein selbst will bei der Aufklärung helfen: Wie konnte es zu der umstrittenen Trauerbekundung im Stadion des Chemnitzer FC kommen? Der Insolvenzverwalter des CFC sagt: "Nach Aussagen der zuständigen Mitarbeiter 'drohten massive …
Nach umstrittener Trauerbekundung: CFC stellt Strafanzeige
Mehr rechte Soldaten enttarnt als bisher bekannt

Mehr rechte Soldaten enttarnt als bisher bekannt

Berlin (dpa) - Der Militärische Abschirmdienst (MAD) hat nach einem "Spiegel"-Bericht in den vergangenen Jahren mehr rechte Soldaten enttarnt als bisher öffentlich bekannt.
Mehr rechte Soldaten enttarnt als bisher bekannt
Nach Neonazi-Fackelmarsch in Nürnberg: Kritik an der Polizei

Nach Neonazi-Fackelmarsch in Nürnberg: Kritik an der Polizei

Nürnberg (dpa) - Der Fackelmarsch von Neonazis auf dem ehemaligen NS-Reichsparteitagsgelände in Nürnberg ist von Zivilbeamten beobachtet worden. Das sagte ein Sprecher der Polizei am Donnerstag, zuvor hatte nordbayern.de darüber berichtet.
Nach Neonazi-Fackelmarsch in Nürnberg: Kritik an der Polizei
Verfassungsschutz kündigt stärkeren Kampf gegen Rechts an

Verfassungsschutz kündigt stärkeren Kampf gegen Rechts an

Dass gewaltbereite Islamisten vor wenig zurückschrecken, ist bekannt. Doch auch von rechtsextremistischen Gruppierungen geht eine Gefahr für den Staat aus. Der neue Verfassungsschutzchef will reagieren.
Verfassungsschutz kündigt stärkeren Kampf gegen Rechts an
Affäre um Frankfurter Polizisten im Landtags-Innenausschuss

Affäre um Frankfurter Polizisten im Landtags-Innenausschuss

Wegen rechter Botschaften und Symbole in einer Chatgruppe von Polizisten wird ermittelt. Aber ist das alles? In Wiesbaden soll der Innenausschuss die Ausmaße des Polizei-Affäre ans Licht bringen.
Affäre um Frankfurter Polizisten im Landtags-Innenausschuss
Affäre um Frankfurter Polizisten im Landtags-Innenausschuss

Affäre um Frankfurter Polizisten im Landtags-Innenausschuss

Wegen rechter Botschaften und Symbole in einer Chatgruppe von Polizisten wird ermittelt. Aber ist das alles? In Wiesbaden soll der Innenausschuss die Ausmaße des Polizei-Affäre ans Licht bringen.
Affäre um Frankfurter Polizisten im Landtags-Innenausschuss
Polizisten senden sich Hitler-Parolen - die Folgen sind verheerend 

Polizisten senden sich Hitler-Parolen - die Folgen sind verheerend 

Frankfurter Polizisten haben sich in einem Gruppenchat rechtsextreme Inhalte geschickt. Die Folgen sind nun verheerend. 
Polizisten senden sich Hitler-Parolen - die Folgen sind verheerend 
Hunderttausende bei Unabhängigkeitsmarsch in Polen

Hunderttausende bei Unabhängigkeitsmarsch in Polen

Warschau (dpa) - Mit einer Großdemonstration in Warschau und kleineren Gedenkveranstaltungen im ganzen Land hat Polen am Sonntag seinen 100. Unabhängigkeitstag gefeiert.
Hunderttausende bei Unabhängigkeitsmarsch in Polen
Mutmaßliche Rechtsterroristen werden Richter vorgeführt

Mutmaßliche Rechtsterroristen werden Richter vorgeführt

Ein Alptraum: Nach dem NSU und der "Gruppe Freital" soll sich in Sachsen die nächste rechte Terrorzelle gebildet haben. Acht Männer sollen unter dem Namen "Revolution Chemnitz" Umsturzpläne geschmiedet haben. Ihre Angriffsziele: Ausländer, Politiker …
Mutmaßliche Rechtsterroristen werden Richter vorgeführt