So klein! Britische Forscher entdecken Mini-Stern

Neuer Astro-Rekord

So klein! Britische Forscher entdecken Mini-Stern

So klein! Britische Forscher entdecken Mini-Stern
Chinesisches Raumlabor stürzt ab: Warnung vor Trümmern
Chinesisches Raumlabor stürzt ab: Warnung vor Trümmern
Chinesisches Raumlabor stürzt ab: Warnung vor Trümmern
Zwei US-Astronauten warten Raumstation ISS bei Außeneinsatz
Zwei US-Astronauten warten Raumstation ISS bei Außeneinsatz
Zwei US-Astronauten warten Raumstation ISS bei Außeneinsatz
Zwei Astronauten reparieren bei ISS-Außeneinsatz Roboterarm
Zwei Astronauten reparieren bei ISS-Außeneinsatz Roboterarm
Zwei Astronauten reparieren bei ISS-Außeneinsatz Roboterarm
Nasa-Angebot: Den eigenen Namen zum Mars fliegen lassen
Nasa-Angebot: Den eigenen Namen zum Mars fliegen lassen
Nasa-Angebot: Den eigenen Namen zum Mars fliegen lassen
Frauen im Weltall - wie weit geht die Gleichberechtigung?

Frauen im Weltall - wie weit geht die Gleichberechtigung?

Frauen können in Deutschland Bundeskanzlerin werden oder Unternehmen führen. Doch bisher ist noch keine deutsche Astronautin ins All geflogen. Wieso eigentlich?
Frauen im Weltall - wie weit geht die Gleichberechtigung?
Wie realistisch sind die Mars-Pläne von SpaceX?

Wie realistisch sind die Mars-Pläne von SpaceX?

Elon Musk denkt groß. In sieben Jahren sollen Menschen zum Mars fliegen, ganze Siedlungen entstehen. Sind das Träumereien, ein PR-Gag oder doch der geniale Plan eines Visionärs?
Wie realistisch sind die Mars-Pläne von SpaceX?
Riesige "Eis-Klingen" auf dem Pluto bestehen aus Methan-Eis

Riesige "Eis-Klingen" auf dem Pluto bestehen aus Methan-Eis

Washington (dpa) - Scharfe Klingen aus Eis hoch wie Wolkenkratzer hat die Sonde "New Horizons" 2015 auf dem Pluto entdeckt - und Wissenschaftler der US-Raumfahrtagentur Nasa haben nach langem Rätselraten nun eine Erklärung für deren Entstehung.
Riesige "Eis-Klingen" auf dem Pluto bestehen aus Methan-Eis
Russland will mit USA Raumstation im Mond-Orbit vorantreiben

Russland will mit USA Raumstation im Mond-Orbit vorantreiben

Mehr als 40 Jahre nach der letzten Landung von Menschen auf dem Mond will Russland gemeinsam mit den USA den Erdtrabanten erforschen. Das Projekt: eine Raumstation in einer Mond-Umlaufbahn. Könnte die Idee die Raumstation ISS ablösen?
Russland will mit USA Raumstation im Mond-Orbit vorantreiben
Nasa entwickelt Raumschiffe mit Hilfe von Origami

Nasa entwickelt Raumschiffe mit Hilfe von Origami

Das All ist unendlich, der Platz in einem Raumschiff hingegen knapp bemessen. Um soviel Raum wie möglich an Bord zu schaffen, bedienen sich Forscher einer alten japanischen Kunst.
Nasa entwickelt Raumschiffe mit Hilfe von Origami
Letztes Signal: Nasa-Sonde "Cassini" in Saturn gestürzt

Letztes Signal: Nasa-Sonde "Cassini" in Saturn gestürzt

Mehr als zehn Jahre lang hat "Cassini" den Saturn mit seinen Ringen und Monden erforscht und Wissenschaftler mit immer neuen Entdeckungen begeistert. Jetzt hat sich die Sonde spektakulär verabschiedet. Die Nasa-Manager sind stolz und wehmütig - …
Letztes Signal: Nasa-Sonde "Cassini" in Saturn gestürzt
"Curiosity"-Rover klettert auf einen Mars-Berg

"Curiosity"-Rover klettert auf einen Mars-Berg

Der Mars-Rover "Curiosity" versucht sich als Bergsteiger. Die Klettertour soll neue Erkenntnisse über die Entstehung und Bewohnbarkeit des Roten Planeten bringen.
"Curiosity"-Rover klettert auf einen Mars-Berg
Astronaut Gerst: Außerirdische würden Umweltzerstörung sehen

Astronaut Gerst: Außerirdische würden Umweltzerstörung sehen

Astronaut Alexander Gerst soll als erster Deutscher Kommandant der internationalen Raumstation ISS werden. In Düsseldorf berichtete er davon, wie seine 166 Tage im All seine Perspektive verändert haben.
Astronaut Gerst: Außerirdische würden Umweltzerstörung sehen
ISS-Besatzung geht vor erhöhter Sonnenaktivität in Deckung

ISS-Besatzung geht vor erhöhter Sonnenaktivität in Deckung

Moskau (dpa) - Wegen einer Sonneneruption hat sich die Besatzung der Internationalen Raumstation ISS vor möglichen Strahlungsschäden in Sicherheit gebracht.
ISS-Besatzung geht vor erhöhter Sonnenaktivität in Deckung
Start von Ariane-5-Rakete in letzter Sekunde fehlgeschlagen

Start von Ariane-5-Rakete in letzter Sekunde fehlgeschlagen

Start missglückt: Die Ariane-5-Rakete blieb mit Ablauf des Countdowns einfach stehen. Es habe Unregelmäßigkeiten am Startgerät gegeben, teilte Arianespace mit.
Start von Ariane-5-Rakete in letzter Sekunde fehlgeschlagen
Rekord-Raumfahrerin und zwei Kollegen kehren zur Erde zurück

Rekord-Raumfahrerin und zwei Kollegen kehren zur Erde zurück

Für die US-Astronautin Whitson war der Aufenthalt auf der Raumstation ISS länger als ursprünglich geplant. Nun ist sie wieder auf der Erde. Aus dem All bringt sie eine stolze Zahl an Bestmarken mit.
Rekord-Raumfahrerin und zwei Kollegen kehren zur Erde zurück
"Cassini" soll bis zuletzt funken

"Cassini" soll bis zuletzt funken

20 Jahre nach ihrem Start steht "Cassini" bald die letzte Mission bevor: Auch von dem gesteuerten Absturz der Raumsonde in den Saturn erhoffen sich Forscher noch neue Erkenntnisse.
"Cassini" soll bis zuletzt funken
Frostige Dünen auf dem Mars

Frostige Dünen auf dem Mars

Washington (dpa) - Frühling auf dem Roten Planeten: Eisablagerungen sorgen auf dem Mars für angezuckerte Dünen. Das ist auf einem neuen Foto der US-Raumfahrtbehörde Nasa zu sehen, das die Marssonde MRO bereits Mitte Mai aufgenommen hatte.
Frostige Dünen auf dem Mars
Deutschland auf der Suche nach der Astronautin von Morgen

Deutschland auf der Suche nach der Astronautin von Morgen

Nur wenige Frauen arbeiteten bislang auf der Internationalen Raumstation rund 400 Kilometer über der Erde. Eine Deutsche war noch nie dabei. Ist es schwieriger für Frauen, in das Astronauten-Business einzusteigen?
Deutschland auf der Suche nach der Astronautin von Morgen
"Voyager"-Sonden fliegen seit 40 Jahren

"Voyager"-Sonden fliegen seit 40 Jahren

Sie sind die beiden am weitesten von der Erde entfernten menschengemachten Objekte: Die "Voyager"-Zwillinge. Eigentlich hatte die Mission der Sonden nur vier Jahre dauern sollen, doch jetzt sind sie schon zehnmal so lang unterwegs - und senden …
"Voyager"-Sonden fliegen seit 40 Jahren