Soester Sprinterin (20) lernt Annabella persönlich kennen

Gina Lückenkemper besucht ihr Patenkind in Ghana - Video online

Gina Lückenkemper besucht ihr Patenkind in Ghana - Video online
Haftstrafe für Oscar Pistorius mehr als verdoppelt
Haftstrafe für Oscar Pistorius mehr als verdoppelt
Haftstrafe für Oscar Pistorius mehr als verdoppelt
IAAF entscheidet: Russland darf nicht auf Gnade hoffen
IAAF entscheidet: Russland darf nicht auf Gnade hoffen
IAAF entscheidet: Russland darf nicht auf Gnade hoffen
Künftiger DLV-Chef Kessing: "Eine Herzensangelegenheit"
Künftiger DLV-Chef Kessing: "Eine Herzensangelegenheit"
Künftiger DLV-Chef Kessing: "Eine Herzensangelegenheit"
Farah nicht mehr bei umstrittenem Coach Salazar
Farah nicht mehr bei umstrittenem Coach Salazar
Farah nicht mehr bei umstrittenem Coach Salazar
Comeback im zweiten Anlauf: Gabius Sechster in Frankfurt

Comeback im zweiten Anlauf: Gabius Sechster in Frankfurt

Im zweiten Anlauf ist das Comeback doch gelungen. Beim Frankfurt-Marathon rannte Arne Gabius auf Platz sechs, verpasste aber in 2:09:59 Stunden seinen deutschen Rekord. Nach langer Verletzungspause musste er im April in Hannover vorzeitig aussteigen.
Comeback im zweiten Anlauf: Gabius Sechster in Frankfurt
Usain Bolt: Erst Fußball beim BVB, dann IAAF-Botschafter

Usain Bolt: Erst Fußball beim BVB, dann IAAF-Botschafter

Usain Bolt hält an seinen Plänen für ein Fußball-Gastspiel bei Borussia Dortmund fest. Und auch im Weltverband der Leichtathleten will der Sprint-Rentner bald mitmischen.
Usain Bolt: Erst Fußball beim BVB, dann IAAF-Botschafter
Vetter zu "Europas Leichtathlet des Jahres" gewählt

Vetter zu "Europas Leichtathlet des Jahres" gewählt

Vilnius (dpa) - Speerwurf-Weltmeister Johannes Vetter ist als erster Deutscher zu "Europas Leichtathlet des Jahres" gewählt worden.
Vetter zu "Europas Leichtathlet des Jahres" gewählt
Kipchoge gewinnt Berlin-Marathon - Pflieger am Boden

Kipchoge gewinnt Berlin-Marathon - Pflieger am Boden

Kein Weltrekord, aber eine packendes Duell und ein Favoritensieg: Eliud Kipchoge gewinnt zum zweiten Mal in Berlin, doch Marathon-Debütant Guye Adola hätte ihm fast die Schau gestohlen.
Kipchoge gewinnt Berlin-Marathon - Pflieger am Boden
Marathontrio in Berlin auf Weltrekordjagd

Marathontrio in Berlin auf Weltrekordjagd

Sonntag ist Zahltag - beim 44. Berlin-Marathon wackelt der Weltrekord. Ein Trio ist in Bestform - und für den Coup bereit. Olympiasieger Eliud Kipchoge plant sogar einen Blitzstart. Möglicher Stundenlohn für den Weltrekordler: fast 60 000 Euro.
Marathontrio in Berlin auf Weltrekordjagd
Krause hat große Pläne für EM in Berlin

Krause hat große Pläne für EM in Berlin

Der "Tiefschlag" von London setzt bei Gesa Krause neue Kräfte frei. Sie verbessert ihren deutschen Rekord um fast vier Sekunden und ist damit noch nicht einmal zufrieden. Mit Blick auf die Titelverteidigung bei der EM in Berlin plant sie neue …
Krause hat große Pläne für EM in Berlin
Krause mit Hindernisrekord - Vetter kratzt an 90-Meter-Marke

Krause mit Hindernisrekord - Vetter kratzt an 90-Meter-Marke

Weltmeister Johannes Vetter wirft auch zum Saisonende noch beständig große Weiten. Konstanze Klosterhalfen und Gesa Krause sind beim ISTAF in Berlin so schnell wie nie zuvor. Von einem Weltstar sehen die 42 500 Besucher sogar einen inoffiziellen …
Krause mit Hindernisrekord - Vetter kratzt an 90-Meter-Marke
Kein Comeback: Usain Bolt will endlich frei sein

Kein Comeback: Usain Bolt will endlich frei sein

Kaum zu glauben: Jetzt ist er wirklich weg. Letztes Rennen, letzte Ehrenrunde - und die allerletzte Viertelstunde für die Medien. Der größte Leichtathlet des vergangenen Jahrzehnts will sein zweites Leben genießen. Er will heiraten und Kinder haben.
Kein Comeback: Usain Bolt will endlich frei sein
DLV-Trümpfe stechen im Endspurt: "Unruhe nicht verstanden"

DLV-Trümpfe stechen im Endspurt: "Unruhe nicht verstanden"

Nach einer langen Durststrecke konnten die deutschen Leichtathleten ihre Bilanz noch ordentlich aufbessern. Vier Medaillen gab es am vorletzten WM-Tag auf einen Schlag - darunter das Goldstück von Johannes Vetter im Speerwurf. Am Sonntag kam kein …
DLV-Trümpfe stechen im Endspurt: "Unruhe nicht verstanden"
Krampf stoppt Usain Bolt im letzten Rennen

Krampf stoppt Usain Bolt im letzten Rennen

Usain Bolt geht nicht mit Gold, er humpelt mit Schmerzen aus dem Londoner Olympiastadion. Ein Oberschenkelkrampf stoppt den schnellsten Mann der Welt im Abschiedsrennen. Ein Sport-Drama. Vom "Zusammenbruch eines Imperiums" schreibt eine Zeitung.
Krampf stoppt Usain Bolt im letzten Rennen
WM-Zweiter Rico Freimuth: "Neue Ziele setzen"

WM-Zweiter Rico Freimuth: "Neue Ziele setzen"

In der "Nacht der Deutschen" holten die Zehnkämpfer Rico Freimuth und Kai Kazmirek Silber und Bronze bei der WM in London. Weltmeister wurde der Franzose Kevin Mayer. Ihm will Freimuth den Titel vielleicht schon bei der Heim-EM 2018 in Berlin …
WM-Zweiter Rico Freimuth: "Neue Ziele setzen"
Speerwurf-Weltmeister Vetter: Giftpfeile nach Dresden

Speerwurf-Weltmeister Vetter: Giftpfeile nach Dresden

"Stolz wie Bolle" ist Johannes "Jojo" Vetter nach seinem WM-Triumph. Den verdankt der Speerwerfer nach eigenen Angaben vor allem seinem Trainer Boris Obergföll und dessen Frau Christina, die 2013 Weltmeisterin war. In Sachsen habe keiner so recht an …
Speerwurf-Weltmeister Vetter: Giftpfeile nach Dresden
Das bringt der Tag bei der Leichtathletik-WM

Das bringt der Tag bei der Leichtathletik-WM

Der letzte Tag bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in London gehört zunächst den Gehern. Deutsche Hoffnungen auf einen erfolgreichen Abschluss gibt es auch am Abend im Olympiastadion.
Das bringt der Tag bei der Leichtathletik-WM
Bolt erlebt Drama statt Sieg beim letzten Rennen seiner Karriere

Bolt erlebt Drama statt Sieg beim letzten Rennen seiner Karriere

Es war das dramatische Ende einer beispiellosen Karriere - das letzte Rennen vor seinem Ruhestand muss Rekordsprinter Usain Bolt vorzeitig abbrechen. Seinem Legendenstatus wird das jedoch keinen Abbruch tun. 
Bolt erlebt Drama statt Sieg beim letzten Rennen seiner Karriere
Lückenkemper: "Wir wollten mehr, aber die anderen waren besser"

Lückenkemper: "Wir wollten mehr, aber die anderen waren besser"

London - Ein kleines bisschen ärgerte sich Gina Lückenkemper (LG Olympia Dortmund) schon, als sie sich am späten Samstagabend vom Londoner Olympiastadion auf den Rückweg zum deutschen Mannschaftshotel an der Tower Bridge machte. Diesen Abend hatte …
Lückenkemper: "Wir wollten mehr, aber die anderen waren besser"