Hindernisläuferin Krause gewinnt ihr zweites EM-Gold - Titel verteidigt

Leichtathletik-EM

Hindernisläuferin Krause gewinnt ihr zweites EM-Gold - Titel verteidigt

Hindernisläuferin Krause gewinnt ihr zweites EM-Gold - Titel verteidigt
Regierung genehmigt Waffenexporte an Jemen-Kriegsallianz
Regierung genehmigt Waffenexporte an Jemen-Kriegsallianz
Regierung genehmigt Waffenexporte an Jemen-Kriegsallianz
SPD hadert mit der "GroKo" - und manche auch mit Nahles
SPD hadert mit der "GroKo" - und manche auch mit Nahles
Andrea Nahles: "Maaßen muss gehen und wird gehen"
Andrea Nahles: "Maaßen muss gehen und wird gehen"
Von der Leyen für Fortsetzung des Einsatzes gegen den IS
Von der Leyen für Fortsetzung des Einsatzes gegen den IS
Nach Chemnitz-Demos: AfD-Mitglieder sollen vorsichtiger sein

Nach Chemnitz-Demos: AfD-Mitglieder sollen vorsichtiger sein

Eine Beobachtung durch den Verfassungsschutz will die AfD vermeiden. Auch deshalb sollen die Mitglieder künftig genauer darauf achten, mit wem sie zusammen demonstrieren. Doch das ist nur eine Empfehlung der Parteispitze, die jeder für sich …
Nach Chemnitz-Demos: AfD-Mitglieder sollen vorsichtiger sein
Union fällt im "Politbarometer" auf Rekordtief

Union fällt im "Politbarometer" auf Rekordtief

Auch die Union droht jetzt die 30-Prozent-Marke zu unterschreiten. Doch nicht nur CDU und CSU verlieren nach den Vorfällen in Chemnitz und dem Streit über Verfassungsschutz-Chef Maaßen an Zustimmung.
Union fällt im "Politbarometer" auf Rekordtief
Koalitionskrise: SPD fordert von Merkel Maaßen-Entlassung

Koalitionskrise: SPD fordert von Merkel Maaßen-Entlassung

Die SPD wagt die Machtprobe in der großen Koalition. Sie fordert die Entlassung des umstrittenen Verfassungsschutzpräsidenten. Was macht nun Kanzlerin Merkel? Opfert sie Maaßen für den Koalitionserhalt?
Koalitionskrise: SPD fordert von Merkel Maaßen-Entlassung
Merkel: "Keine Entschuldigung für Hetze und Naziparolen"

Merkel: "Keine Entschuldigung für Hetze und Naziparolen"

Verständnis für die Sorgen der Menschen - klares Nein zu rechten Parolen: Das gilt für die Kanzlerin als Konsequenz aus Chemnitz. Die AfD erwähnt sie dabei nicht. Ganz anders ihr ehemaliger Herausforderer Martin Schulz.
Merkel: "Keine Entschuldigung für Hetze und Naziparolen"
Schulz gegen Gauland: AfD benutzt "Mittel des Faschismus"

Schulz gegen Gauland: AfD benutzt "Mittel des Faschismus"

Es ist ein bemerkenswerter Schlagabtausch im Bundestag - der frühere SPD-Chef Schulz sieht bei der AfD Parallelen zum Faschismus und will Parteichef Gauland auf dem "Misthaufen" der deutschen Geschichte sehen. Der Beifall ist groß - Gauland reagiert …
Schulz gegen Gauland: AfD benutzt "Mittel des Faschismus"
Maas zu Syrien-Einsatz: "Wir treffen autonome Entscheidung"

Maas zu Syrien-Einsatz: "Wir treffen autonome Entscheidung"

"Wir werden uns mit unseren Partnern eng abstimmen und erwarten das auch umgekehrt": Außenminister Maas will nicht ohne die Verbündeten über einen Militäreinsatz in Syrien entscheiden - sich aber auch von niemandem unter Druck setzen lassen. Wie …
Maas zu Syrien-Einsatz: "Wir treffen autonome Entscheidung"
Maaßen soll Aussagen zu Chemnitz-Video relativiert haben

Maaßen soll Aussagen zu Chemnitz-Video relativiert haben

Mit seinen Äußerungen zu Chemnitz hat Verfassungsschutz-Chef Maaßen viel Ärger provoziert - nun dürfte bald klar sein, ob seine Einschätzung Hand und Fuß hat. Berichten zufolge soll er seine Äußerungen relativiert haben.
Maaßen soll Aussagen zu Chemnitz-Video relativiert haben
Scholz: Besteuerung von Digitalkonzernen ist kompliziert

Scholz: Besteuerung von Digitalkonzernen ist kompliziert

Wien (dpa) - Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat sich zurückhaltend zu möglichen Fortschritten bei der stärkeren Besteuerung von Digitalkonzernen wie Google und Facebook geäußert.
Scholz: Besteuerung von Digitalkonzernen ist kompliziert
Streit in der Union - Seehofer: "Mutter aller Probleme"

Streit in der Union - Seehofer: "Mutter aller Probleme"

In der Asylpolitik liegen die Spitzen von CDU und CSU seit langem über Kreuz. Nach den Protesten und Ausschreitungen in Chemnitz flammt der Streit neu auf. Innenminister Seehofer jedenfalls legt sich keine Zurückhaltung auf.
Streit in der Union - Seehofer: "Mutter aller Probleme"
Robert Harting & Friends: Fünf Highlights beim 77. ISTAF

Robert Harting & Friends: Fünf Highlights beim 77. ISTAF

Robert Harting geht, fast 200 Leichtathletik-Asse und über 40 000 Zuschauer sind beim Abschied dabei. Aber auch die deutschen Speerwerfer wollen das Stadion noch einmal rocken. Bye-bye für immer sagt ein 42-Jähriger: Sprinter Kim Collins wird Berlin …
Robert Harting & Friends: Fünf Highlights beim 77. ISTAF
Große Mehrheit lehnt Einwanderungsstopp für Muslime ab

Große Mehrheit lehnt Einwanderungsstopp für Muslime ab

Widerspruch gegen den umstrittenen Buchautor Thilo Sarrazin und seine Angst vor der "feindlichen Übernahme" durch Muslime: Fast drei Viertel der Bundesbürger lehnen seine Forderung nach einem Einwanderungsstopp ab.
Große Mehrheit lehnt Einwanderungsstopp für Muslime ab
Streit um bayerisches Familiengeld droht zu eskalieren

Streit um bayerisches Familiengeld droht zu eskalieren

Im erbitterten Streit um das bayerische Familiengeld will das Bundessozialministerium ernst machen: Es will nicht akzeptieren, dass zehn bayerische Kommunen die Rechtsauffassung des Bundes ignorieren. Bekommen diese Kommunen in Kürze saftige …
Streit um bayerisches Familiengeld droht zu eskalieren
Überreste von Toten kehren nach Namibia zurück

Überreste von Toten kehren nach Namibia zurück

Ermordung, Folter, Zwangsarbeit. Deutsche Kolonialherren verübten vor mehr als einem Jahrhundert furchtbare Verbrechen im heutigen Namibia. Woran sich Deutschland langsam erinnert, das ist bei den Nachfahren der Betroffenen schmerzlich gegenwärtig.
Überreste von Toten kehren nach Namibia zurück
Aserbaidschan will mehr Gas in den Westen liefern

Aserbaidschan will mehr Gas in den Westen liefern

Es war schon lange Zeit, dass die Kanzlerin in diese strategisch und wirtschaftlich wichtige Region im Südkaukasus reist. Es geht darum, deutsche und europäische Interessen zu wahren - in einer russischen Einflusszone.
Aserbaidschan will mehr Gas in den Westen liefern
Merkel will engere Zusammenarbeit mit Armenien in Asylfragen

Merkel will engere Zusammenarbeit mit Armenien in Asylfragen

Von Georgien geht es weiter nach Armenien. Zum Abschluss dann reist Kanzlerin Merkel nach Aserbaidschan. Wirtschaftlich interessant sind alle drei Länder.
Merkel will engere Zusammenarbeit mit Armenien in Asylfragen