Fragen und Antworten

Flixbusse starten auch in Hamm: Lohnt sich das?

+
Von der Haltestelle an der Unionstraße fährt Flixbus nicht nur Städte in der Region an, sondern auch Fernziele.

Hamm - Durch Deutschland fahren immer mehr Fernbusse mit immer mehr Fahrgästen – und die Preise steigen. Lohnt das Fernbusreisen noch? Wir haben uns die Situation in Hamm angeschaut.

Die Phase extrem billiger Tickets bei Fernbus-Verbindungen hat ihren Zenit wohl überschritten - denn auch die Preise legen zu. Das teilte jüngst das Marktforschungsinstitut Iges mit. Demnach sind sie auf dem höchsten Stand, seit der Markt vor sechs Jahren freigegeben wurde. Fragen und Antworten dazu:

Welche Fernbusanbieter fahren regelmäßig ab Hamm? 

Nur Flixbus. Das Unternehmen dominiert den deutschen Markt, bietet 95 Prozent aller Fernbusreisen an. In Hamm fahren Linien gen Osten, Westen und Süden. Verbindungen ohne Umstieg gibt es inzwischen in einige Städte in der Umgebung, etwa nach Dortmund, Oberhausen, Siegen, Osnabrück und Bad Oeynhausen. Es werden aber auch Fernziele wie Antwerpen, Berlin, Frankfurt (Main) oder auch Stuttgart angefahren.

Wo fahren die Busse in Hamm ab?

Es gibt nur einen Haltepunkt: am P+R-Parkplatz an der Rückseite des Bahnhofs.

Klick in die Flixbus-Homepage

Was kosten die Fahrten? 

Das ist unterschiedlich. Flixbus passt die Preise der Nachfrage an. So gibt es Verbindungen nach Berlin, die nur knapp 18 Euro kosten: Allerdings sind dies meist Fahrten über Nacht und in der Woche, Reisende fahren in Hamm also um 23.45 Uhr los und erreichen Berlin um 6.20 Uhr. Verbindungen tagsüber dauern noch länger und sind mit knapp 20 Euro auch etwas teurer. Wer eine beliebte Verbindung nutzen möchte, zahlt mitunter fast doppelt so viel für ein Ticket.

Und was kostet die Bahn im Vergleich? 

Dazu haben wir die Preise eines Zweite-Klasse-Tickets ohne Bahncard herangezogen. Eine Standardverbindung von Hamm nach Berlin kostet mit der Deutschen Bahn mindestens 89 Euro, je nach Zugtyp auch 100 Euro. Allerdings gibt es Sparangebote – wer seine Reise plant und bereit ist, zu Zeiten zu fahren, die wenig andere Fahrgäste nachfragen, kann mit der Bahn für 44 Euro nach Berlin kommen.

So finden Europa-Reisende eine Alternative zum Billigflieger

Worin liegen bei dem Preisunterschied noch die Vorzüge der Bahn? 

Es gibt verschiedene Vorteile. Zum einen ist der Komfort höher. In der Bahn kann man aufstehen, sich bewegen. Und die Züge häufiger. Flixbus bietet pro Tag zwei Verbindungen nach Berlin an, die Bahn mindestens eine pro Stunde. Außerdem ist die Bahn viel schneller, die Verbindung Hamm–Berlin dauert etwa drei Stunden und 15 Minuten mit dem ICE. Flixbus braucht mit der schnellen Verbindung sechseinviertel (nachts) und acht Stunden, zehn Minuten am Tag.

Wie sieht es auf Kurzstrecken aus? 

Dort ergibt sich ein ähnliches Bild. Reisende, die zwischen Hamm und Osnabrück pendeln, können für 6 Euro innerhalb von knapp zwei Stunden in Osnabrück sein. Der Zug ist etwa 40 Minuten schneller, Reisende müssen allerdings etwa drei Mal so viel zahlen. Und auch hier gilt: Die Busse fahren deutlich seltener, nämlich nur einmal pro Tag, während die Bahn tagsüber mitunter zwei Verbindungen pro Stunde anbietet.

Lohnt sich das Fernbusfahren also? 

Aus finanzieller Sicht: sehr. Trotz der gestiegenen Preise sind Fernbusfahrten signifikant günstiger als Zugfahrten. Allerdings müssen Reisende flexibel sein, da es nur wenige Fahrten pro Tag und wenige Zielorte mit Direktverbindungen gibt. Und sie müssen ordentlich Zeit mitbringen: Die Busse brauchen schon planmäßig etwa doppelt so lange wie die Züge. Noch dazu stehen die Busse manchmal im Stau.

Jan-Niklas Dalley

Lesen Sie auch:

Flixbus verdoppelt Angebot der Direktreiseziele ab Hamm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare