Eindrucksvolle Ausmaße

Plateau des Erlebensraums hat finale Größe fast erreicht

Plateau des Erlebensraums hat finale Größe fast erreicht
„Erlebensraum Lippeaue“ braucht mehr Nässe
„Erlebensraum Lippeaue“ braucht mehr Nässe
Buddel-Vorboten: „Erlebensraum Lippeaue“ erreicht Bockum-Hövel
Buddel-Vorboten: „Erlebensraum Lippeaue“ erreicht Bockum-Hövel
Buddel-Vorboten: „Erlebensraum Lippeaue“ erreicht Bockum-Hövel
Weltkriegs-Blindgänger in den Hammer Lippeauen entschärft
Weltkriegs-Blindgänger in den Hammer Lippeauen entschärft
Weltkriegs-Blindgänger in den Hammer Lippeauen entschärft
Blindgänger im „Erlebensraum Lippeaue“ problemlos entschärft
Blindgänger im „Erlebensraum Lippeaue“ problemlos entschärft
Herzstück im „Erlebensraum“: Riesiges Plateau wächst und wächst

Herzstück im „Erlebensraum“: Riesiges Plateau wächst und wächst

Schnee, Kälte und Regen haben die Arbeiten für den „Erlebensraum Lippeaue“ um rund vier Wochen verzögert. Doch auf der riesigen Baustelle im Herzen von Hamm geht es unermüdlich weiter. Schließlich gilt es einen Zeitplan einzuhalten.
Herzstück im „Erlebensraum“: Riesiges Plateau wächst und wächst
„Erlebensraum Lippeaue“ im März 2021: neues Plateau und alter Deich

„Erlebensraum Lippeaue“ im März 2021: neues Plateau und alter Deich

„Erlebensraum Lippeaue“ im März 2021: neues Plateau und alter Deich
Auch Sportler sollen im Auenpark des „Erlebensraums“ willkommen sein

Auch Sportler sollen im Auenpark des „Erlebensraums“ willkommen sein

Der „Erlebensraum Lippe“ in Hamm soll künftig nicht nur Spaziergänger und andere Erholungssuchende anlocken, sondern auch Sportler. Die Stichworte lauten zum Beispiel Bouldern und Discgolf.
Auch Sportler sollen im Auenpark des „Erlebensraums“ willkommen sein
Halbzeit beim Superprojekt: Bilanz und Ausblick im „Erlebensraum Lippeaue“

Halbzeit beim Superprojekt: Bilanz und Ausblick im „Erlebensraum Lippeaue“

Für den künftigen „Erlebensraum“ haben die Projektplaner der Stadt Hamm und des Lippeverbands große Teile der Lippeaue weithin sichtbar regelrecht auf links gezogen. Jetzt ist Halbzeit auf der mächtigsten Baustelle der Region. Zeit für eine …
Halbzeit beim Superprojekt: Bilanz und Ausblick im „Erlebensraum Lippeaue“
Halbzeit auf der Baustelle für den „Erlebensraum Lippeaue“

Halbzeit auf der Baustelle für den „Erlebensraum Lippeaue“

Halbzeit auf der Baustelle für den „Erlebensraum Lippeaue“
Deich im Erlebensraum kräftig rasiert - So rasant geht‘s weiter auf der Großbaustelle

Deich im Erlebensraum kräftig rasiert - So rasant geht‘s weiter auf der Großbaustelle

Während die Tage immer kürzer werden, wird die mächtige Baustelle zwischen der Münsterstraße und der Fährstraße immer sichtbarer. Die Verantwortlichen warnen allerdings allzu Neugierige vor Baustellen-Tourismus.
Deich im Erlebensraum kräftig rasiert - So rasant geht‘s weiter auf der Großbaustelle
Betreten verboten: Dem Deich im „Erlebensraum“ geht‘s an den Kragen

Betreten verboten: Dem Deich im „Erlebensraum“ geht‘s an den Kragen

70 Jahre nach dem Bau hat der Hochwasserdeich in Hamm zwischen der Münsterstraße und der Fährstraße seine Schuldigkeit getan. Zumindest was die Öffentlichkeit betrifft.
Betreten verboten: Dem Deich im „Erlebensraum“ geht‘s an den Kragen
Beliebter Weg über Deich für fast zwei Jahre komplett gesperrt

Beliebter Weg über Deich für fast zwei Jahre komplett gesperrt

Hamm – Im Zuge der Bauarbeiten für die neue Hochwasserschutzanlage im Erlebensraum Lippeaue wird der Fuß- und Radweg auf dem bisherigen Deich zwischen Münster- und Fährstraße ab Anfang kommender Woche komplett gesperrt.
Beliebter Weg über Deich für fast zwei Jahre komplett gesperrt
Metallwand trennt Innenstadt von Heessen - Viel zu sehen im Erlebensraum

Metallwand trennt Innenstadt von Heessen - Viel zu sehen im Erlebensraum

Es gibt derzeit viel zu sehen im „Erlebensraum“: Die augenfällige Spundwand auf der Baustelle wächst weiter mit Macht, und auch das künftige Plateau östlich der Münsterstraße nimmt bereits erste Formen an.
Metallwand trennt Innenstadt von Heessen - Viel zu sehen im Erlebensraum
Spundwand wächst rasant - Geht alles doch schneller als geplant?

Spundwand wächst rasant - Geht alles doch schneller als geplant?

Überraschung im Erlebensraum: Die mächtige Spundwand für den künftigen Deich hat bereits die Hälfte der angestrebten Länge erreicht. Dabei sollte der Bau doch erst im Januar 2021 beendet werden. Wie kann das sein?
Spundwand wächst rasant - Geht alles doch schneller als geplant?
Erlebensraum: "Vibrationsbär" hilft bei Bau riesiger Spundwand

Erlebensraum: "Vibrationsbär" hilft bei Bau riesiger Spundwand

Früher als erwartet hat in Hamm mit dem Setzen der riesigen Spundwand der nächste spannende Bauabschnitt für den "Erlebensraum Lippeaue" begonnen. Wie schon der Lippestrand und der neue Deichverlauf ist das ein echter Hingucker.
Erlebensraum: "Vibrationsbär" hilft bei Bau riesiger Spundwand
Rätsel um „Deichbrüche“ im Erlebensraum gelöst

Rätsel um „Deichbrüche“ im Erlebensraum gelöst

Zwei auffällig große Lücken im frisch aufgeschütteten neuen Deichverlauf werfen im „Erlebensraum Lippeaue“ Fragen auf. Sie werden nicht die letzten sein auf der riesigen Baustelle. Wird das Konstrukt etwa schon wieder zurückgebaut?
Rätsel um „Deichbrüche“ im Erlebensraum gelöst
Stillstand am Sandstrand - Es hakt im Erlebensraum Lippeaue

Stillstand am Sandstrand - Es hakt im Erlebensraum Lippeaue

Die Corona-Problematik erzwingt auf Hamms räumlich größter Baustelle zwischen Bahndamm und Fährstraße Verzögerungen bei zwei besonders augenfälligen Projekten: beim Lippestrand und beim Deichneubau.
Stillstand am Sandstrand - Es hakt im Erlebensraum Lippeaue
Millionenbescheid sichert Freizeitfläche Auenpark im „Erlebensraum“

Millionenbescheid sichert Freizeitfläche Auenpark im „Erlebensraum“

Das letzte Puzzlestück der Finanzierung für den „Erlebensraum Lippeaue“ ist gelegt: In diesen Tagen erreichte ein Förderbescheid der Bezirksregierung Arnsberg über 2,46 Millionen Euro das Hammer Rathaus.
Millionenbescheid sichert Freizeitfläche Auenpark im „Erlebensraum“
Torpediert Corona-Krise auch Superprojekt "Erlebensraum"?

Torpediert Corona-Krise auch Superprojekt "Erlebensraum"?

Die Corona-Krise könnte auch den Zeitplan für das Hammer Superprojekt "Erlebensraum Lippeaue" torpedieren. Zugleich haben die Arbeiten an einem weiteren besonderen Bereich begonnen.
Torpediert Corona-Krise auch Superprojekt "Erlebensraum"?