Fußball jetzt auch vor dem Monitor: DFB öffnet sich für "eSoccer"

Grindel verkündet

Fußball jetzt auch vor dem Monitor: DFB öffnet sich für "eSoccer"

Fußball jetzt auch vor dem Monitor: DFB öffnet sich für "eSoccer"
DFB übergibt Bewerbung für EURO 2024
DFB übergibt Bewerbung für EURO 2024
DFB übergibt Bewerbung für EURO 2024
EM 2024: Lahm & Grindel als Fußball-Diplomaten gefordert
EM 2024: Lahm & Grindel als Fußball-Diplomaten gefordert
EM 2024: Lahm & Grindel als Fußball-Diplomaten gefordert
DFB sieht "E-Soccer" als Ergänzung für die Vereine
DFB sieht "E-Soccer" als Ergänzung für die Vereine
DFB sieht "E-Soccer" als Ergänzung für die Vereine
DFB-Chef Grindel fordert Informationen von Infantino
DFB-Chef Grindel fordert Informationen von Infantino
DFB-Chef Grindel fordert Informationen von Infantino
Grindel: Langfristige Tätigkeit von Bierhoff macht Sinn

Grindel: Langfristige Tätigkeit von Bierhoff macht Sinn

Berlin (dpa) - DFB-Präsident Reinhard Grindel begrüßt den Wunsch von Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff nach einer Tätigkeit beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) auch über 2020 hinaus.
Grindel: Langfristige Tätigkeit von Bierhoff macht Sinn
Aufgehobener Platzverweis gegen Petersen ist DFB-Sache

Aufgehobener Platzverweis gegen Petersen ist DFB-Sache

Frankfurt/Main (dpa) - Dem Deutschen Fußball-Bund droht nach der Aufhebung des Platzverweises gegen Nils Petersen vom SC Freiburg kein Ärger durch die FIFA.
Aufgehobener Platzverweis gegen Petersen ist DFB-Sache
DFB-Teammanager Bierhoff denkt an Vertragsverlängerung

DFB-Teammanager Bierhoff denkt an Vertragsverlängerung

Frankfurt/Main (dpa) - Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff sieht seine Zukunft auch über 2020 hinaus beim Deutschen Fußball-Bund (DFB).
DFB-Teammanager Bierhoff denkt an Vertragsverlängerung
Ex-Referee Kinhöfer: DFB-Urteil zu Petersen ein "Skandal"

Ex-Referee Kinhöfer: DFB-Urteil zu Petersen ein "Skandal"

Frankfurt/Main (dpa) - Für den früheren Bundesliga-Referee Thorsten Kinhöfer ist die Aufhebung des Platzverweises gegen Nils Petersen vom SC Freiburg durch das DFB-Bundesgericht "aus Schiedsrichtersicht ein Skandal".
Ex-Referee Kinhöfer: DFB-Urteil zu Petersen ein "Skandal"
Einspruch verworfen: Freiburgs Petersen bleibt gesperrt

Einspruch verworfen: Freiburgs Petersen bleibt gesperrt

Frankfurt/Main (dpa) - Das DFB-Sportgericht hat den Einspruch gegen die vieldiskutierte Gelb-Rote Karte für Nils Petersen vom SC Freiburg in mündlicher Verhandlung verworfen. Der Stürmer bleibt damit für ein Bundesligaspiel gesperrt und wird im …
Einspruch verworfen: Freiburgs Petersen bleibt gesperrt
DFB-Sportgericht reduziert Geldstrafe für FCA-Trainer Baum

DFB-Sportgericht reduziert Geldstrafe für FCA-Trainer Baum

Teilerfolg für Manuel Baum: Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat die gegen den Trainer des FC Augsburg verhängte Geldstrafe reduziert. 
DFB-Sportgericht reduziert Geldstrafe für FCA-Trainer Baum
Werbepartner und Gefahr: Sportwetten im Fußball

Werbepartner und Gefahr: Sportwetten im Fußball

Zehn Jahre nach dem Schlussstrich unter den Skandal um Robert Hoyzer sind Wettanbieter mehr denn je gefragte Werbepartner im Fußball, Manipulationen aber kaum noch ein Thema. Die Gefahr des Betrugs habe jedoch deutlich zugenommen, warnen Experten.
Werbepartner und Gefahr: Sportwetten im Fußball
Zu diesem Zeitpunkt gibt es noch WM-Tickets

Zu diesem Zeitpunkt gibt es noch WM-Tickets

72 Tage vor dem Eröffnungsspiel der Fußball-WM in Russland (14. Juni bis 15. Juli) sind weitere 394.433 Eintrittskarten vom Markt.
Zu diesem Zeitpunkt gibt es noch WM-Tickets
Rummenigges Rundumschlag wird zum Boomerang: "Nicht stimmig"

Rummenigges Rundumschlag wird zum Boomerang: "Nicht stimmig"

Die Kritik von Karl-Heinz Rummenigge an der Beibehaltung der 50+1-Regel ruft großen Unmut hervor. Verbände und der BVB widersprechen vehement.
Rummenigges Rundumschlag wird zum Boomerang: "Nicht stimmig"
Robben warnt vor Trainer-Hängepartie beim FC Bayern

Robben warnt vor Trainer-Hängepartie beim FC Bayern

Beim FC Bayern soll es in den kommenden Wochen nicht um den künftigen Trainer, sondern nur noch um Fußball gehen - meint Arjen Robben. Ein ehemaliger Insider ist sicher, dass der Rekordmeister einen Plan hat. Der Bundestrainer betont, dass er dabei …
Robben warnt vor Trainer-Hängepartie beim FC Bayern
DFB-Integrationspreis geht nach Hamburg, Freiburg und Herne

DFB-Integrationspreis geht nach Hamburg, Freiburg und Herne

Berlin (dpa) - Am Abend vor dem Fußball-Länderspiel gegen Brasilien haben der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und Mercedes-Benz in Berlin die Gewinner des 11. Integrationspreises ausgezeichnet.
DFB-Integrationspreis geht nach Hamburg, Freiburg und Herne
„Pisser“-Spruch: Das ist die Strafe für Gladbach-Manager Eberl

„Pisser“-Spruch: Das ist die Strafe für Gladbach-Manager Eberl

Vor gut einer Woche beleidigte Max Eberl den TSG-Coach aufs Übelste. Jetzt muss er wegen der Beleidigung von Julian Nagelsmann eine nicht geringe Strafe zahlen.
„Pisser“-Spruch: Das ist die Strafe für Gladbach-Manager Eberl
"Spiegel": Neue Datei in WM-Affäre aufgetaucht

"Spiegel": Neue Datei in WM-Affäre aufgetaucht

Frankfurt/Main (dpa) - In der Affäre um die Fußball-WM 2006 in Deutschland ist ein neues Dokument aufgetaucht, das auf einen möglichen Stimmenkauf durch die deutschen Organisatoren hindeutet.
"Spiegel": Neue Datei in WM-Affäre aufgetaucht
Vier Jahre nach dem Titel: Diese Weltmeister von 2014 haben keine WM-Chance

Vier Jahre nach dem Titel: Diese Weltmeister von 2014 haben keine WM-Chance

Vor vier Jahren gewann das DFB-Team den vierten WM-Titel für Deutschland. In Russland wird der Kader ein anderes Gesicht haben. Wir zeigen, wer keine Chance auf eine Nominierung hat.
Vier Jahre nach dem Titel: Diese Weltmeister von 2014 haben keine WM-Chance
Löw bei Neuer „absolut optimistisch“ - aber Bundestrainer sendet Warnung

Löw bei Neuer „absolut optimistisch“ - aber Bundestrainer sendet Warnung

Joachim Löw ist weiter bester Hoffnung, dass Manuel Neuer für die WM im Sommer einsatzbereit sein wird. Der Bundestrainer macht jedoch eine Einschränkung.
Löw bei Neuer „absolut optimistisch“ - aber Bundestrainer sendet Warnung