Heidel wehrt sich gegen Kritik

Schalkes Ex-Sportvorstand

Heidel wehrt sich gegen Kritik

Heidel wehrt sich gegen Kritik
Tönnies legt Maulkorb ab: Klub-Boss tritt gegen Heidel nach und schützt Tedesco
Tönnies legt Maulkorb ab: Klub-Boss tritt gegen Heidel nach und schützt Tedesco
Tönnies legt Maulkorb ab: Klub-Boss tritt gegen Heidel nach und schützt Tedesco
Heidel-Nachfolger auf Schalke: Ex-Trainer trifft das hart
Heidel-Nachfolger auf Schalke: Ex-Trainer trifft das hart
Heidel-Nachfolger auf Schalke: Ex-Trainer trifft das hart
Doppelspitze Reschke-Boldt oder doch Allofs?
Doppelspitze Reschke-Boldt oder doch Allofs?
Doppelspitze Reschke-Boldt oder doch Allofs?
Tedesco bekommt Rückendeckung von einem Ex-Schalker
Tedesco bekommt Rückendeckung von einem Ex-Schalker
Tedesco bekommt Rückendeckung von einem Ex-Schalker
Jetzt nimmt auch der Gegenwind für Tedesco zu

Jetzt nimmt auch der Gegenwind für Tedesco zu

Mit Christian Heidel geht der Förderer von Schalkes Trainer Domenico Tedesco. Nun ist der 33-Jährige umso mehr gefordert.
Jetzt nimmt auch der Gegenwind für Tedesco zu
Nach Rücktritt ohne Selbstkritik: Heidel bringt Nachfolger selbst ins Gespräch

Nach Rücktritt ohne Selbstkritik: Heidel bringt Nachfolger selbst ins Gespräch

Schalke 04 steht nach dem Rücktritt von Christian Heidel zunächst ohne Sportvorstand da. Der Ex-Mainzer wolle kein Problem für den Verein sein, scheiterte letztlich aber an sich selbst.
Nach Rücktritt ohne Selbstkritik: Heidel bringt Nachfolger selbst ins Gespräch
Kommentar: Heidels Abgang hat Stil - lenkt aber auch von eigenen Fehlern ab

Kommentar: Heidels Abgang hat Stil - lenkt aber auch von eigenen Fehlern ab

Die Art und Weise des Rücktritts von Sportvorstand Christian Heidel verdient durchaus Respekt. Allerdings lenkt er damit von seinen Fehlern ab - und bringt den Klub in Not. Kommentar.
Kommentar: Heidels Abgang hat Stil - lenkt aber auch von eigenen Fehlern ab
"Ruhe nicht zu gewährleisten": Heidel tritt zurück

"Ruhe nicht zu gewährleisten": Heidel tritt zurück

Das ist eine faustdicke Überraschung! Christian Heidel verkündet am Tag der Niederlage in Mainz seinen Rücktritt als Sportvorstand von Schalke 04. Spätestens im Sommer ist Schluss.
"Ruhe nicht zu gewährleisten": Heidel tritt zurück
Druck wächst: Heidels Rückkehr nach Mainz brisant wie noch nie

Druck wächst: Heidels Rückkehr nach Mainz brisant wie noch nie

Es ist nicht das erste Mal, dass Christian Heidel als Schalkes Sportvorstand nach Mainz zurückkehrt. Diesmal steht er aber besonders im Fokus.
Druck wächst: Heidels Rückkehr nach Mainz brisant wie noch nie
Gespräche mit möglichem Nachfolger: Heidels Aus wird wohl konkreter

Gespräche mit möglichem Nachfolger: Heidels Aus wird wohl konkreter

Eine Trennung zwischen Schalke 04 und Sportvorstand Christian Heidel wird offenbar immer wahrscheinlicher. Einem Medienbericht zufolge gab es schon Gespräche mit Jonas Boldt.
Gespräche mit möglichem Nachfolger: Heidels Aus wird wohl konkreter
Heidel bestätigt: Schalke plant Trauerfeier für Assauer

Heidel bestätigt: Schalke plant Trauerfeier für Assauer

Die Fans des FC Schalke 04 bekommen die Möglichkeit, sich im Rahmen einer Trauerfeier von Rudi Assauer zu verabschieden. Das bestätigte S04-Manager Christian Heidel.
Heidel bestätigt: Schalke plant Trauerfeier für Assauer
Schalke droht der Stimmungskiller - Heidel: "Kein Aufgabe-Modus"

Schalke droht der Stimmungskiller - Heidel: "Kein Aufgabe-Modus"

Für Schalke 04 ist das Achtelfinale im DFB-Pokal gegen Fortuna Düsseldorf eine letzte Chance auf den Europapokal. Dabei wächst auch der Druck Sportvorstand Christian Heidel. Gerüchte um Jonas Boldt blendet er aus.
Schalke droht der Stimmungskiller - Heidel: "Kein Aufgabe-Modus"
Sportlich riskante Winter-Transfers: So wehrt sich Heidel gegen Kritik

Sportlich riskante Winter-Transfers: So wehrt sich Heidel gegen Kritik

Schalke 04 hat mit Jeffrey Bruma und Rabbi Matondo Spieler verpflichtet, die Königsblau wohl nicht sofort weiterhelfen. Es sind sportlich riskante Transfers, die Manager Christian Heidel verteidigt.
Sportlich riskante Winter-Transfers: So wehrt sich Heidel gegen Kritik
Fix! Schalke verpflichtet Talent Matondo und leiht Bruma aus

Fix! Schalke verpflichtet Talent Matondo und leiht Bruma aus

Der FC Schalke 04 hat sich die Dienste eines Talents von Manchester City langfristig gesichert. Der S04 sondiert den Transfermarkt aber noch weiter.
Fix! Schalke verpflichtet Talent Matondo und leiht Bruma aus
So rumort es auf dem Schalker Transfermarkt

So rumort es auf dem Schalker Transfermarkt

Der FC Schalke 04 muss tätig werden auf dem Transfermarkt. Dieser Umstand befeuert Gerüchte beim S04. Wie ist der Stand der Dinge bei den Knappen?
So rumort es auf dem Schalker Transfermarkt
Schalkes wachsendes Lazarett erhöht Transfer-Not

Schalkes wachsendes Lazarett erhöht Transfer-Not

Mit den Verletzungen von Stambouli, Schöpf und Skrzybski werden nicht nur die Personalsorgen auf Schalke größer, sondern auch die Not, endlich auf dem Transfermarkt tätig zu werden. Heidel ist gefordert - und schweigt.
Schalkes wachsendes Lazarett erhöht Transfer-Not
Glückauf-Kampfbahn ist jetzt Denkmal – und S04-Boss Tönnies stärkt Heidel/Tedesco den Rücken

Glückauf-Kampfbahn ist jetzt Denkmal – und S04-Boss Tönnies stärkt Heidel/Tedesco den Rücken

Der Mythos Schalke lebt. Jetzt ist auch die Glückauf-Kampfbahn denkmalgeschützt. Die Gelegenheit nutzte S04-Boss Clemens Tönnies, um Christian Heidel und Domenico Tedesco zu stärken.
Glückauf-Kampfbahn ist jetzt Denkmal – und S04-Boss Tönnies stärkt Heidel/Tedesco den Rücken
Heidel immer mehr in Bedrängnis: Manager lässt Dampf ab

Heidel immer mehr in Bedrängnis: Manager lässt Dampf ab

Schalkes Sportvorstand Christian Heidel steht nach Berichten um eine mögliche Trennung zunehmend in der Kritik. Der Manager wehrte sich deutlich gegen die Schlagzeilen, denen er sich aber stellen muss.
Heidel immer mehr in Bedrängnis: Manager lässt Dampf ab
Auf Schalke geht die Angst um

Auf Schalke geht die Angst um

Schalke 04 geht nach Außen hin optimistisch in die zweite Bundesliga-Halbserie. Doch die Anspannung vor dem Rückrundenstart ist deutlich spürbar. Zumal die Personalsorgen nicht geringer werden.
Auf Schalke geht die Angst um