Ukraine-Krieg

Amnesty International bedauert nach Bericht „Schmerz“ in Kiew – steht aber weiterhin dazu

Amnesty International bedauert nach Bericht „Schmerz“ in Kiew – steht aber weiterhin dazu
Kurz vor der WM: Lage für viele Arbeiter in Katar wieder schlimmer? Amnesty warnt Bundestag
Kurz vor der WM: Lage für viele Arbeiter in Katar wieder schlimmer? Amnesty warnt Bundestag
Amnesty: Tote Zivilisten durch Streumunition in Charkiw
Amnesty: Tote Zivilisten durch Streumunition in Charkiw
Amnesty: Tote Zivilisten durch Streumunition in Charkiw
Rechtsstaatlichkeit in Gefahr: Menschenrechtler sorgen sich um Tunesien
Rechtsstaatlichkeit in Gefahr: Menschenrechtler sorgen sich um Tunesien
Rechtsstaatlichkeit in Gefahr: Menschenrechtler sorgen sich um Tunesien
Amnesty: Zahl der Hinrichtungen steigt um 20 Prozent
Amnesty: Zahl der Hinrichtungen steigt um 20 Prozent
Amnesty: Zahl der Hinrichtungen steigt um 20 Prozent
Amnesty-Generalsekretärin: Putin hasst Ukrainer

Amnesty-Generalsekretärin: Putin hasst Ukrainer

Um einen Völkermord nachzuweisen, braucht es eine genaue Beweisführung. Auf welche Aussagen, Kommentare und Auftritte Putins man achten sollte, erklärt Agnès Callamard von Amnesty International.
Amnesty-Generalsekretärin: Putin hasst Ukrainer
Amnesty wirft Pharmakonzernen Profitgier vor

Amnesty wirft Pharmakonzernen Profitgier vor

Impfstoffe haben Corona etwas von ihrem Schrecken genommen. Doch das gilt vor allem in Industrieländern. Amnesty International sieht die großen Pharmakonzerne in besonderer Verantwortung.
Amnesty wirft Pharmakonzernen Profitgier vor
Amnesty International wirft Israel Apartheid vor

Amnesty International wirft Israel Apartheid vor

Amnesty International wirft Israel vor, mit dem Umgang mit den Palästinensern an die Apartheid zu erinnern - und zieht sich damit selbst Kritik zu. Die deutsche Amnesty-Sektion hält sich zurück.
Amnesty International wirft Israel Apartheid vor
Amnesty: Frauen in Afghanistan zunehmend ohne Schutz

Amnesty: Frauen in Afghanistan zunehmend ohne Schutz

Fast 20 Jahre lang waren Frauenhäuser in Afghanistan ein Zufluchtsort für Mädchen und Frauen, die häuslicher Gewalt zu entkommen versuchten. Laut Amnesty International ist davon kaum etwas geblieben.
Amnesty: Frauen in Afghanistan zunehmend ohne Schutz
Amnesty sieht trotz Reformen Menschenrechtsverstöße in Katar

Amnesty sieht trotz Reformen Menschenrechtsverstöße in Katar

In rund einem Jahr beginnt in Katar die Fußball-WM. Zuletzt waren wieder verstärkt Rufe nach einem Boykott zu hören. Kritiker dürfen sich durch einen neuen Amnesty-Bericht bestätigt sehen.
Amnesty sieht trotz Reformen Menschenrechtsverstöße in Katar
Amnesty International: US-Polizei beging Menschenrechtsverletzungen bei Black-Lives-Matter-Protesten

Amnesty International: US-Polizei beging Menschenrechtsverletzungen bei Black-Lives-Matter-Protesten

Die Proteste der Black-Lives-Matter-Bewegung in den USA verliefen vielerorts friedlich. Doch Amnesty International wirft der US-Polizei schwere Vergehen vor.
Amnesty International: US-Polizei beging Menschenrechtsverletzungen bei Black-Lives-Matter-Protesten
Amnesty: Waffengewalt in den USA ist Menschenrechtskrise

Amnesty: Waffengewalt in den USA ist Menschenrechtskrise

Die Organisation Amnesty International sieht die Waffengewalt in den USA als Krise für die Menschenrechte in dem Land.
Amnesty: Waffengewalt in den USA ist Menschenrechtskrise
WM-Baustellen in Katar: Arbeitsrechtsreform nicht ausreichend

WM-Baustellen in Katar: Arbeitsrechtsreform nicht ausreichend

London - Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hält die jüngste Arbeitsrechtsreform in Katar, dem Ausrichterland der Fußball-WM 2022, für nicht ausreichend.
WM-Baustellen in Katar: Arbeitsrechtsreform nicht ausreichend
Zehn Länder nehmen 56 Prozent der Flüchtlinge auf - und Deutschland?

Zehn Länder nehmen 56 Prozent der Flüchtlinge auf - und Deutschland?

Berlin - Amnesty International hat die reichen Länder aufgefordert, deutlich mehr Flüchtlinge aufzunehmen. Gerade einmal zehn Länder nehmen rund 56 Prozent aller Flüchtlinge weltweit auf.
Zehn Länder nehmen 56 Prozent der Flüchtlinge auf - und Deutschland?
Amnesty: Fifa versagt im Kampf gegen Ausbeutung bei WM in Katar

Amnesty: Fifa versagt im Kampf gegen Ausbeutung bei WM in Katar

Doha - Die WM 2022 in Katar kommt nicht aus den Negativ-Schlagzeilen. Amnesty International wirft der Fifa Versagen vor. In einem neuen Bericht wird angeprangert, dass Arbeitsmigranten ausgebeutet würden.
Amnesty: Fifa versagt im Kampf gegen Ausbeutung bei WM in Katar
Amnesty: Türkei muss Abschiebungen einstellen

Amnesty: Türkei muss Abschiebungen einstellen

Brüssel - Amnesty International sieht die Abschiebungen von Flüchtlingen durch die Türkei mit großer Sorge. Deshalb fordert die Menschenrechtsorganisation ein Umdenken.
Amnesty: Türkei muss Abschiebungen einstellen
Flüchtlinge: Amnesty International kritisiert Bundesregierung massiv

Flüchtlinge: Amnesty International kritisiert Bundesregierung massiv

Berlin - Trotz der liberalen Flüchtlingspolitik der Kanzlerin: Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International kritisiert die Bundesregierung massiv beim Thema Flüchtlinge.
Flüchtlinge: Amnesty International kritisiert Bundesregierung massiv
Amnesty warnt vor "lebensgefährlichem Chaos" in Ungarn

Amnesty warnt vor "lebensgefährlichem Chaos" in Ungarn

München - Wegen des Flüchtlingsandrangs wird an der Grenze zwischen Deutschland und Österreich wieder kontrolliert. Schleuser wurden verhaftet. Derweil warnt die Amnesty International vor fatalen Folgen.
Amnesty warnt vor "lebensgefährlichem Chaos" in Ungarn
EU-Beschluss zur Flüchtlingshilfe enttäuscht Kritiker

EU-Beschluss zur Flüchtlingshilfe enttäuscht Kritiker

Brüssel - Vier Tage nach der Flüchtlingstragödie im Mittelmeer handelt die EU. Sie gibt mehr Geld und stellt mehr Schiffe für die Seenotrettung. Doch wichtige Probleme bleiben ungelöst.
EU-Beschluss zur Flüchtlingshilfe enttäuscht Kritiker
Wikipedia verklagt US-Regierung wegen NSA

Wikipedia verklagt US-Regierung wegen NSA

Washington - Wikimedia, Human Rights Watch und Amnesty International verklagen die USA wegen der NSA-Affäre. Denn: Der Geheimdienst verfolge, was Wikipedia-Nutzer lesen und verfassen.
Wikipedia verklagt US-Regierung wegen NSA