Ihre Suche nach gwa brand bönen ergab 17 Treffer vom Typ Artikel.

Bönener Feuerwehr weiter auf der Suche nach einem Chef

Bönener Feuerwehr weiter auf der Suche nach einem Chef

Bönen – Wie geht es weiter mit der Bönener Feuerwehr? Seit der ehemalige Feuerwehrleiter Thomas Heckmann im November 2017 das Amt des Kreisbrandmeisters angetreten hat, ist die Stelle vakant.
Bönener Feuerwehr weiter auf der Suche nach einem Chef
Sechsstellige Forderungen: Nach GWA-Brand kann es für Bönen teuer werden

Sechsstellige Forderungen: Nach GWA-Brand kann es für Bönen teuer werden

Bönen/Bergkamen – Beim Großbrand der Bönener GWA-Recyclinganlage Ende Juni  unterstützten zahlreiche andere Feuerwehren die Bönener Kollegen im Kampf gegen die verheerenden Flammen. Die Amtshilfe ist zwar kostenlos, dennoch flatterten der Bönener Verwaltung als Träger der Freiwilligen Feuerwehr zahlreiche Rechnungen ins Haus – etwa für Schäden am Equipment.
Sechsstellige Forderungen: Nach GWA-Brand kann es für Bönen teuer werden
Wetter, Blaulicht und Skurriles: Das waren Ihre Top-Themen 2018 aus ganz NRW

Wetter, Blaulicht und Skurriles: Das waren Ihre Top-Themen 2018 aus ganz NRW

NRW - Fast 3500 Artikel über Ereignisse in NRW haben Sie zwischen Januar und Dezember informiert, amüsiert - und leider oft auch betroffen gemacht, wenn es um Brände, Unfälle und andere Familientragödien ging. Hier erfahren Sie, welche 25 Artikel aus unserem NRW-Ressort im Kalenderjahr 2018 von unseren Nutzern am häufigsten gelesen worden sind!
Wetter, Blaulicht und Skurriles: Das waren Ihre Top-Themen 2018 aus ganz NRW
Für 536 000 Euro: Feuerwehr bekommt neuen Teleskopmast

Für 536 000 Euro: Feuerwehr bekommt neuen Teleskopmast

Bergkamen - Die Feuerwehr Bergkamen bekommt im Januar wieder ein eigenes Fahrzeug mit Teleskopmast. Laut Bürgermeister Roland Schäfer beschloss der Stadtrat in nichtöffentlicher Sitzung, dass ein Ersatz für das beim GWA-Brand in Bönen zerstörte Vehikel gekauft wird – für 536 000 Euro.
Für 536 000 Euro: Feuerwehr bekommt neuen Teleskopmast
In Dortmund werden die Stärken von Mensch und Roboter zusammengeführt

In Dortmund werden die Stärken von Mensch und Roboter zusammengeführt

Dortmund - Auch für Lebensretter wird es bisweilen lebensbedrohlich: Extreme Hitze bei Bränden, Einsturzgefahr von Gebäuden nach Erdbeben – weltweit werden immer wieder Einsatzkräfte in Gefahrenlagen verletzt oder getötet. Um das Risiko für sie zu minimieren und um sie bei der Rettung von Menschen nach Bränden, Beben oder Überschwemmungen zu unterstützen, sollen zunehmend Roboter zum Zuge kommen. Die Forschung und Entwicklung wird von nun an zentral in Dortmund vorangetrieben – im Deutschen Rettungsrobotik-Zentrum.
In Dortmund werden die Stärken von Mensch und Roboter zusammengeführt
GWA fährt schon reduzierten Betrieb in der Wertstoffaufbereitungsanlage

GWA fährt schon reduzierten Betrieb in der Wertstoffaufbereitungsanlage

Bönen Nach dem schweren Brand, der die Feuerwehr tagelang in Atem hielt, ist die  Wertststoffaufbereitungsanlage weitgehend geräumt. Die GWA hat bereits wieder den Betrieb aufgenommen.
GWA fährt schon reduzierten Betrieb in der Wertstoffaufbereitungsanlage
Tresore im Bönener Löschteich geben Polizei ein Rätsel auf

Tresore im Bönener Löschteich geben Polizei ein Rätsel auf

Bönen - Eine außergewöhnliche Entdeckung machten die Mitglieder des Hegefischervereins Lippe 1988 bei der Begehung des Löschteichs an der Edisonstraße am Samstag. Sie fanden gleich zwei Tresore auf dem Grund des Gewässers.
Tresore im Bönener Löschteich geben Polizei ein Rätsel auf
Bönener SPD will sich keinen Maulkorb verpassen lassen

Bönener SPD will sich keinen Maulkorb verpassen lassen

Bönen Das Androhen einer Art „Rüge“ für unbilliges Verhalten eines Ratsmitgliedes bei den ersten Anzeichen öffentlicher Missbilligung will die Bönener SPD nicht hinnehmen.
Bönener SPD will sich keinen Maulkorb verpassen lassen
Nach dem Großbrand in Bönen: Feuerwehr erntet viel Zuspruch

Nach dem Großbrand in Bönen: Feuerwehr erntet viel Zuspruch

Bönen - Der Brand der Wertstoffaufbearbeitungsanlage der Gesellschaft für Wertstoff- und Abfallwirtschaft des Kreises Unna (GWA) am ersten Juliwochenende hat alle Einsatzkräfte an ihre Grenzen gebracht. Wie sie mit solchen Mammut-Aufgaben umgehen und welche Reaktionen sie bekommen, schildert der Sprecher der Bönener Feuerwehr, Uwe Hasche.
Nach dem Großbrand in Bönen: Feuerwehr erntet viel Zuspruch
Bürgermeister Rotering wehrt sich gegen SPD-Vorwürfe 

Bürgermeister Rotering wehrt sich gegen SPD-Vorwürfe 

Bönen - Bürgermeister Stephan Rotering lässt die Kritik der Nordbögger Sozialdemokraten an seiner Informationspolitik nach dem Großbrand und den Vorwurf der Untätigkeit nicht auf sich sitzen. Der Verwaltungschef fährt seinerseits schwere Geschütze gegen Ratsherr Martin Holz auf, der den offenen Brief zusammen mit dem Ortsvereinsvorsitzenden Olaf Weinmann verfasst hatte.
Bürgermeister Rotering wehrt sich gegen SPD-Vorwürfe 
SPD wirft Verwaltung fehlende Initiative nach GWA-Brand in Nordbögge vor

SPD wirft Verwaltung fehlende Initiative nach GWA-Brand in Nordbögge vor

Bönen - Die Nordbögger fühlen sich nach dem Großbrand von der Gemeindeverwaltung im Stich gelassen. Das prangern Ratsherr Martin Holz und der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Olaf Weinmann in einem offenen Brief an Bürgermeister Stephan Rotering an.
SPD wirft Verwaltung fehlende Initiative nach GWA-Brand in Nordbögge vor
Stillstand am Unglücksort: GWA wartet auf Abbruchgenehmigung

Stillstand am Unglücksort: GWA wartet auf Abbruchgenehmigung

Bönen - Mit den letzten Schläuchen hat sich Ende der vergangenen Woche auch die freiwillige Feuerwehr endgültig von der beim Großbrand völlig zerstörten Wertstoffaufbereitungsanlage zwischen Industrie- und Rudolf-Diesel-Straße verabschiedet. Auch die Abbrucharbeiten sind eingestellt.
Stillstand am Unglücksort: GWA wartet auf Abbruchgenehmigung